Lausitz: Max Neukirchner macht Superpole klar

Von Esther Babel
IDM Superbike

Innerhalb von zehn Minuten wurden die Startplätze der IDMK SBK/STK ausgefahren. Neukirchner, Reiterberger und Cudlin in Startreihe 1. Schlechte Karten für die Ducati-Fahrer.

Mit Lukas Trautmann als Gesamtfünftem, Danny de Boer auf Platz 7 und Mathieu Gines als Neuntem hatten sich gleich drei Piloten aus der Superstock-Kategorie in die Top-Neun der IDM Superbike gefahren und hatten sich so ein Ticket für die zehnminütige Superpole geschnappt.

Die Reihenfolge nach zwei Qualifyings

1. 1.37,898 Max Neukirchner (Yamaha)
2. 1.38,008 Markus Reiterberger (BMW)
3. 1.38,727 Damian Cudlin (Yamaha)
4. 1.39,347 Javier Forés (Ducati)
5. 1.39,458 Lukas Trautmann (Yamaha)
6. 1.39,555 Matej Smrz (BMW)
7. 1.39,652 Danny de Boer (Yamaha)
8. 1.39,847 Lorenzo Lanzi (Ducati)
9. 1.40,087 Mathieu Gines (Yamaha)

Bei strahlendem Sonnenschein kam es am Samstagnachmittag zum ersten Showdown der IDM Top-Klassen. Neukirchner und Reiterberger liessen sich Zeit und gingen als eine der letzten Fahrer auf die Piste zur zehnminütigen Superpole

Max Neukirchner legte aber mit einer 1.40er Zeit vor. Doch erwartungsgemäss hatte diese Zeit nur kurz Bestand. Den ersten haute Damian Cudlin mit 1,38 raus. Noch besser hatte es Markus Reiterberger drauf und fuhr eine 1.37,5.

Die schnellste Runde gelang dann Neukirchner. Er knöpfte Reiterberger ein weiteres Zehntel ab und schob sich mit einer 1.37,439 auf den ersten Rang. Bei noch vier verbleibenden Trainingsminuten. Doch dann war die Luft bereits raus. An Neukirchners Zeit konnte keiner mehr rütteln.

Keine Chance auf Startreihe 1 hatte Ducati-Pilot und Titelverteidiger Javier Fores. Er holte die vierte Zeit und eröffnete damit Startreihe 2. Knapp dahinter tauchte bereits Lukas Trautmann mit seiner Superstock-Yamaha vom Team Freudenberg auf.

Die Startaufstellung nach der Superpole

1. 1.37,439 Max Neukirchner
2. 1.37,596 Markus Reiterberger
3. 1.38,501 Damian Cudlin
4. 1.38,531 Javier Fores
5. 1.39,025 Lukas Trautmann
6. 1.39,771 Matej Smrz
7. 1.39,944 Danny de Boer
8. 1.39,984 Lorenzo Lanzi
9. 1.41,249 Mathieu Gines

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE