Andres Nussbaum/Manuel Hirschi IDM-Meister 1000 ccm

Von Rudi Hagen
Sidecar-Podium Hockenheim: (v.l.) Nussbaum/Hirschi, Smits/Verbrugge, Roscher/Burkard

Sidecar-Podium Hockenheim: (v.l.) Nussbaum/Hirschi, Smits/Verbrugge, Roscher/Burkard

Tim Reeves/Mark Wilkes gewannen in Hockenheim bei den 600er-Seitenwagen auch das elfte von elf Rennen. Die Schweizer Andres Nussbaum/Manuel Hirschi kamen vor Mike Roscher/Anna Burkard ins Ziel und wurden 1000er-Meister.

Auch das letzte von elf Rennen der IDM-Seitenwagen auf dem Hockenheimring sah die überragenden Briten Tim Reeves/Mark Wilkes als Sieger. Allerdings lag bis Runde 10 eine kleine Sensation in der Luft, denn Markus Schlosser und Beifahrer Marcel Fries schlossen immer näher zu den Führenden und bereits als Meister Feststehenden auf.

Aber die Pechsträhne blieb den Schweizern treu. Nachdem sie am Samstag durch einen Kupplungsschaden ausgebremst worden waren, kam es heute noch schlimmer. Marcel Fries konnte sich bei einem Angriff auf Reeves/Wilkes nicht im Boot halten und fiel hinaus. Etwas, was in diesem Sport immer mal passieren kann, denn die Beifahrer müssen ohne Seil und Gurt im glatten Beiwagen hin- und herturnen. Schlosser sammelte Fries anschließend wieder ein, aber mehr als Rang 10 (ohne Gaststarter) sprang dabei nicht heraus.

Gebeutelte bei den 600er Sidecars waren auch Josef Sattler/Uwe Neubert und Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F). Beide Teams schieden mit technischen Problemen aus. Auch die Gaststarter aus der WM, Pekka Päivärinnta/Jussi Veriväinen aus Finnland, mussten ihr Dreirad gleich in Runde 1 parken, konnten danach aber weiterfahren.

Die Entscheidung bei den 1000ern über die Vergabe des IDM-Titels war relativ klar. Die Schweizer Andres Nussbaum/Manuel Hirschi waren wie immer gut gestartet und ließen die bis dahin punktgleichen Mike Roscher/Anna Burkard im Fernduell klar hinter sich.

Das gemischte Doppel konnten mit ihrer LCR BMW zwar auf Platz 4 fahren, das reichte aber nicht, denn Nussbaum/Hirschi kamen fünf Sekunden eher über die Ziellinie. Das war es dann mit der Meisterschaft. Den Tagessieg bei den Seitenwagen 1000 ccm aber holten sich die Niederländer John Smits/Gunter Verbrugge.

Warum die Schweizer allerdings vor dem noch zahlreich anwesenden Publikum ihre Meisterehrung nicht erleben durften, immerhin sind sie Deutscher Seitenwagenmeister 1000 ccm, wird ein Geheimnis des Promotors bleiben.

Top 3 IDM-Seitenwagen Hockenheim (D):

1000 ccm:
1. John Smits/Gunter Verbrugge (NL)
2. Andres Nussbaum/Manuel Hirschi (CH)
3. Mike Roscher/Anna Burkard (D/CH)

600 ccm:
1. Tim Reeves/Mark Wilkes (GB)
2. Eero Pärm/Lauri Lipstock (EST)
3. Jakob Rutz/Björn Bosch (CH/D)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 16:00, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Countdown
  • Sa.. 23.10., 16:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Sa.. 23.10., 16:30, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Rennen
  • Sa.. 23.10., 16:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 23.10., 17:20, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 17:25, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa.. 23.10., 17:40, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Highlights
  • Sa.. 23.10., 17:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 23.10., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
6DE