Schweiz-Express: Jakob Rutz fährt mit Marcel Fries

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Jakob Rutz (Bild) hat mit Marcel Fries einen neuen Beifahrer

Jakob Rutz (Bild) hat mit Marcel Fries einen neuen Beifahrer

Der Schweizer Marcel Fries steigt in der Saison 2016 bei seinem Landsmann Jakob Rutz ins Boot. Sie fahren in der Seitenwagen-WM und zu 90 Prozent auch in der IDM.

Jakob Rutz aus Waltenstein, einem von vier Dorfteilen der Gemeinde Schlatt im Zürcher Oberland, hat einen neuen Beifahrer. Marcel Fries aus Hochdorf bei Luzern heisst der Neue, der in Wirklichkeit aber ein gestandener «Schmiermaxe» ist.

Rutz bisheriger Partner, Thomas Hofer (38) aus Schönbühl im Kanton Bern, trug sich zum Saisonende mit Rücktrittsgedanken. Die beiden Schweizer fuhren seit 2013 zusammen. Die Saison in der IDM schlossen sie 2015 auf Platz 6 ab, die WM beendeten sie auf Platz 7.

Mit dem 47-jährigen Fries wechselt ein erfahrener Mann zu Rutz in die 1000er LCR Yamaha. Seit 2006 im Motorsport dabei, war der Schweizer seit 2012 in IDM mit seinem Landsmann Peter Kaspar unterwegs. 2014 belegten Kaspar/Fries Platz 7, 2015 kamen sie am Ende auf Rang 11. Peter Kaspar musste aus gesundheitlichen Gründen eine Pause vom Sport einlegen.

«Marcel und ich haben im September in Oschersleben getestet, ob es mit uns passt», berichtet Jakob Rutz, «es ging sehr gut und ich denke, wir werden gut miteinander harmonieren.» Von den Körpermaßen her stimmt es auch. Beide sind um die 1,70 m groß und wiegen jeweils zirka 70 kg.

Für Jakob Rutz, der am 20. Dezember 56 Jahre alt wird, wird es 2016 die elfte IDM-Saison sein. «Wir werden definitiv in der Seitenwagen-WM starten, die auch Priorität für uns hat. In der IDM fahren wir mit, wenn es keine Terminkollisionen mit der WM gibt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE