Zwei SSP300-WM-Piloten in Schleiz am Start

Von Esther Babel
IDM Supersport 300

Jan-Ole Jähnig und Victor Steeman wollen sich ihren deutschen Fans und Sponsoren präsentieren. Dazu haben sie am übernächsten Wochenende auf dem Schleizer Dreieck die Gelegenheit.

Punkte werden die beiden WM-Piloten Jan-Ole Jähnig und Victor Steeman keinem der IDM-Jungs oder Mädels wegnehmen. Aber der eine oder andere Pokal dürfte drin sein, wenn die beiden Piloten der Freudenberg Academy beim IDM Supersport-300-Lauf auf dem Schleizer Dreieck mitmischen. Denn beide kennen sich aus und beide waren auf dem Strassenkurs schon erfolgreich.

«Das ganze Team wird vor Ort sein», erklärt Teamchef Carsten Freudenberg. Normalerweise starten Toni Erhard (300) und Max Enderlein für das Team aus Bischofswerda. Beim Schleiz-Event wird dann noch die WM-Abteilung dazustoßen. Jähnig, IDM-Meister des Jahres 2017, ist ja aus Altenburg/Thüringen und daher hat der Schleiz-Besuch eine ganz besondere Bedeutung für den Teenager. «Ich werde auch vom ADAC Thüringen unterstützt», erklärt der WM-Pilot.

Steemann wird Besuch von Sponsoren aus seiner niederländischen Heimat bekommen, die neben den Rennen auch das ursprüngliche Fahrerlager-Feeling in Schleiz genießen wollen. «Das tut allen gut», meint Freudenberg auf die Hintergründe angesprochen. «Der IDM, den Partner und den Fahrern.»

«Unser Hauptaugenmerk liegt seitens des Teams natürlich bei unseren IDM-Piloten Max Enderlein und Toni Erhard», versichert der Teamchef. Erhard war bei den letzten Rennen in Sachen Titelverteidigung nicht so recht in Schwung gekommen und soll nun Hilfestellung von der ganzen Truppe erhalten. «Damit er wieder in der Lage ist, um den Sieg mitzufahren», so der Plan. «Er hatte eine etwas schwierige Anfangsphase. Wir sind vorher nochmals in Most testen und haben so die Möglichkeit, noch die eine oder andere Sache zu verbessern. Er muss sehen, dass er wieder zu seinem Selbstvertrauen zurückfindet. Es sollte in Schleiz möglich, dass er dort wieder um den Sieg mitfahren kann.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm