IDM Supersport 600

Emanuele Volpi: «Schleiz ist meine Lieblingsstrecke»

Von - 29.05.2019 18:51

Die IDM ist sein Ziel. Emanuele Volpi hat einen Sponsor gefunden, der ihm einen Gaststart in der IDM Superstock 600 in Schleiz ermöglicht.

Emanuele Volpi, genannt «Tito», fuhr 2016 im Yamaha R6-Cup in Assen in die Punkte und machte ein Jahr später Erfahrungen im Deutschen Rundstrecken-Cup, wo er zusammen mit Jan Schmidt und Michael Götz den Titel in Klasse 3 einfahren konnte. Aber für eine komplette Saison in der IDM hat es mangels potenter Sponsoren für ihn nie gereicht.

«In der vergangenen Saison wollte ich in die IDM Superstock 600 einsteigen, aber leider fehlte es mir dann wieder am nötigen Budget», erinnert sich der Hesse aus Schmitten im Hochtaunuskreis am Großen Feldberg. «In der Rundstreckenmeisterschaft lief es dann ganz gut, ich konnte viel trainieren und ich wollte 2019 eine komplette Saison in der IDM fahren. Aber dann sind wichtige Sponsoren kurzfristig abgesprungen.»

So hielt sich der 27-Jährige, beruflich als Servicetechniker im Porsche Zentrum Bad Homburg/Oberursel tätig, mit Motocrossfahren fit. Jetzt ermöglicht ihm ein Sponsor einen Gaststart beim IDM Lauf in Schleiz Ende Juli. Volpi: «Ich bin sehr froh darüber und freue mich auf das Schleizer Dreieck, denn dass ist meine Lieblingsstrecke, ich kam da auf Anhieb gut zurecht, so eine echte Naturrennstrecke ist doch etwas Außergewöhnliches.»

Emanuele Volpi wird in Schleiz in der Superstock 600 mit seiner Yamaha R6 aus dem Jahr 2015 antreten, die er zur Zeit neu aufbaut. Auf zirka ein bis zweieinhalb tausend Euro schätzt er die Kosten für das Rennwochenende ein. Und: «Ich will unter die ersten fünf fahren.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Emanuele Volpi bereitet sich auf seinen Gaststart auf dem Schleizer Dreieck vor © Copyright-Free Emanuele Volpi bereitet sich auf seinen Gaststart auf dem Schleizer Dreieck vor
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2019 Zolder - Web-TV Reportage

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: British Championship

So. 21.07., 19:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.07., 20:15, Eurosport 2


car port

So. 21.07., 21:30, Hamburg 1


sportarena

So. 21.07., 22:00, SWR Fernsehen


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 21.07., 23:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

Mo. 22.07., 00:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

Mo. 22.07., 00:30, Eurosport 2


Rallye

Mo. 22.07., 01:00, Eurosport


Motorsport - DTM

Mo. 22.07., 01:00, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 22.07., 02:45, Motorvision TV


Zum TV Programm
38