Franchitti krönt Ganassi-Wochenende

Von Guido Quirmbach
Sein Target ist der Titel: Mid Ohio-Sieger Dario Franchitti

Sein Target ist der Titel: Mid Ohio-Sieger Dario Franchitti

Der Schotte gewann den IRL-Lauf in Mid Ohio vor dem favorisierten Will Power und krönte das triumphale Wochenende seines Rennstalls.

Drei Rennen, drei Siege. So die triumphale Wochenendbilanz des Rennstalls von Chip Ganassi. Nach dem Sieg von Rojas/Pruett bei der Grand Am in Watkins Glen, dem Sieg im NASCAR-Sprint-Cup von Juan Pablo Montoya am gleichen Ort, konnte der Chef selbst in Mid Ohio auch noch den Sieg von Dario Franchitti bei den Indy Cars feiern.

Den Start gewann Will Power, doch der Australier konnte sich nicht vom Feld absetzten. Als dann während der ersten Geldphase fast das gesamte Feld in die Box ging, arbeitete die Ganassi-Crew etwas schneller als Powers Penske-Mechaniker, der Schotte lag in Führung. «Das war der Schlüssel zu Sieg, ich glaube nicht, dass ich Power hätte auf der Strecke überholen hätte können», sagte der Sieger nach seinem 25. IndyCar-Erfolg.

Franchitti verteidigte die Führung bis zum Ende, obwohl Power in den Schlussrunden noch enormen Druck ausübte. Doch «Push to pass» hilft meist nur, wenn der Gegner diesen Knopf nicht mehr zur Verfügung hat. «Keine Chance ihn zu überholen, hier ist es sowieso nicht einfach und ich wollte keinen Fehler machen» meinte Power. So konnte Franchitti Power hinter sich lassen, dahinter kam Helio Castroneves mit deutlichem Abstand als Dritter ins Ziel.

Power sicherte sich im vorletzten Strassen-Rennen der Saison die Rundstrecken-Kurs-Trophäe. Was ihn nicht sonderlich interessierte: «Ich will die Meisterschaft!» Nach dem nächsten Rennen in Sears Point finden nur noch vier Oval-Rennen statt.

Alex Tagliani war die Überraschung in Mid Ohio. Der Kanadier ging zwei Runden vor der ersten Gelbphase in die Box und wurde so nach vorne gespült. Danach führte er das gesamte mittlere Renndrittel, erst ein etwas langsamerer zweiter Boxenstopp warf Tagliani vom Podium. Mit Rang vier war er aber dennoch sehr zufrieden.

Takuma Sato war auf dem Weg zu seinem besten Resultat, doch er schmiss nach dem ersten Re-Start das Auto mit kalten Reifen in die Barriere. Dafür überzeugte Simona de Silvestro mit Rang 8 erneut.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 15:05, SPORT1+
    Motorsport Live - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 23.10., 15:10, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 15:10, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 15:50, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 15:50, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 15:55, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 23.10., 15:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 23.10., 16:00, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Countdown
  • Sa.. 23.10., 16:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Sa.. 23.10., 16:30, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Rennen
» zum TV-Programm
5DE