Entspannt voll angasen: Mit Theo Heller ein Genuss

Von Rolf Lüthi
Produkte

Wenn bei Hobbyfahrern die Nervosität aufkommt, muss dauernd der Schandwagen raus, um Sturzopfer aufzusammeln. Theo Heller weiss das zu verhindern.

Was speziell in Erinnerung bleibt an ein Trainingsevent mit Heller Racing 4 Fun: Die entspannte Stimmung, die Organisator Theo Heller zu schaffen wusste: Nach klaren Worten an einige Heisssporne gleich am ersten Fahrtag herrschte nur noch eitel Sonnenschein, im realen wie übertragenen Sinne.

An besagtem Event am Pannoniaring gab es keine Gruppeneinteilung, und sie war auch gar nicht nötig. Dank beschränkter Teilnehmerzahl und einer Streckenlänge von 4,75 km verteilten sich die Fahrer so weiträumig auf der Strecke, dass jeder rausfahren konnte, wann und so oft er wollte (oder konditionell bedingt konnte). Neulinge konnten sich von erfahrenen Instruktoren die Linie zeigen lassen, während ambitionierte Fahrer dank elektronischer Zeitmessung immer wussten, was noch fehlte zum Rundenrekord.

Vier Tage freies Fahren ohne irgendwelche Beschränkungen, und dank der entspannten Atmosphäre praktisch ohne Unterbrechungen zur Bergung gestürzter Fahrer. An zwei Sprintrennen und einem Zweistunden-Rennen konnten Hobbyfahrer Racingfeeling erleben, und auch da gab es kaum Schrott. Ein Event, von dem man an kalten Winterabenden in den höchsten Tönen schwärmt und das die weite Anfahrt schon am ersten Fahrtag wettmachte.

2017 sind drei Events geplant: Von 22. – 25. Mai Rijeka/CRO, vom 24. – 27. Juli Pannoniaring/H und vom 2. – 5. Oktober Alcarras/E. Kosten ab 520 Euro/CHF 640.- für alle vier Tage. Buchung von einzelnen Tagen ist möglich, ebenso können über Heller Racing 4 Fun Hotelzimmer und Boxenplätze gebucht werden. Mehr unter www.he-theo.ch.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Di. 04.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Di. 04.08., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 04.08., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 2
Di. 04.08., 22:30, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Di. 04.08., 22:40, Motorvision TV
Racing Files
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
» zum TV-Programm
17