Honda CRF450R: Elektrostarter jetzt serienmäßig

Von Rolf Lüthi
Produkte

Keine revolutionären Neuerungen an der 450er-Motocross-Maschine für 2018. Honda dürfte in Kürze eine neue CRF250 vorstellen, an der wesentlich intensiver gearbeitet wurde.

Auf 2017 brachte Honda eine komplett neu konstruierte CRF450R: Motor und Rahmen in neuem Layout, was einen strömungsgünstigen Fallstrom-Einlass ermöglicht. Einen Elektrostarter hatte das 2017er-Modell bereits, allerdings nur als Option. Nun ist dieser serienmäßig dran, und ebenfalls serienmäßig verbaut ist eine leichte Lithiumionen-Batterie. Da hält sich das Mehrgewicht schon mal in Grenzen, zumal im Gegenzug der Kickstarter weggelassen wurde. Dazu gibt es das übliche Feintuning an den Federelementen und der Motorelektronik. Beibehalten wurde die Showa-Gabel mit Spiralfedern und der Benzintank aus Titan.

Die Cross Country-Version namens CRF450RX hatte schon bei ihrer Einführung auf 2017 den Elektrostarter serienmäßig. Auch an diesem Modell wird eine Lithiumionen-Batterie verbaut und der Kickstarter weggelassen, woraus sich eine Gewichtsreduktion ergibt. Ansonsten bleibt dieses Modell unverändert.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 15.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 15.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 15.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 15.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 15.07., 23:00, Eurosport
E-Sports
Mi. 15.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 2
Mi. 15.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 16.07., 00:25, Motorvision TV
Classic Races
Do. 16.07., 00:45, ORF Sport+
Formel 1
Do. 16.07., 01:10, SPORT1+
Motorsport - 24 Stunden Rennen
» zum TV-Programm
16