Genfer Autosalon 2016: Anmeldefrist bis 15. Juli!

Von Otto Zuber
Produkte
 Dieses Jahr hat der Automobilsalon rund 684‘000 Eintritte verzeichnet

Dieses Jahr hat der Automobilsalon rund 684‘000 Eintritte verzeichnet

Der 86. Internationale Automobil-Salon wird die Besucher vom 3. bis 13. März 2016 im Palexpo willkommen heissen. Als erster Organisationsschritt nimmt die Veranstaltung seit Mai die Ausstelleranmeldungen entgegen.

Ein Grossteil der diesjährigen Aussteller hat seine Teilnahme an der 86. Ausgabe des Autosalons in Genf bereits bestätigt, sodass die Organisatoren auf die Präsenz aller grossen Hersteller zählen darf. Diese befinden sich zur Zeit in der letzten Anmeldungsphase.

Vom Erfolg der Messe 2015 angespornt, wünschen sich viele eine grössere Ausstellungsfläche. Mehrere Marken haben ausserdem um einen Wandstand gebeten und damit um die einzige Möglichkeit zum Bau einer Etage. Neben Qoros, hat sich ein zweiter chinesischer Hersteller angemeldet, der sich erstmals dem Publikum in Genf vorstellen will.

«Aufgrund der Anmelderliste können wir heute bereits wieder eine umfassende Veranstaltung ankündigen, welche die Automobilwelt vom 3. bis 13. März in Genf erstrahlen lassen wird», freut sich Maurice Turrettini, Präsident des Stiftungsrates.

«Selbstverständlich bemühen wir uns, wenn immer möglich, auf die Wünsche der Aussteller einzugehen. Unser Reglement ist jedoch sehr strikt, um eine gewisse Harmonie zwischen den Ständen zu erreichen, für die die Veranstaltung bekannt ist. Einen optimalen Kompromiss zu finden ist oft eine Knacknuss für unser Team», erklärt Generaldirektor André Hefti.

Letzteres hat bis Mitte September Zeit, um die Standzuteilungen vorzunehmen und zu bestätigen. Neue, potentielle Aussteller haben die Möglichkeit, die Anmeldeunterlagen im Generalsekretariat des Salons kostenlos anzufordern  und sich anschliessend direkt online anzumelden. Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2015.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE