SIC Racing Team: 2018 Moto2-WM mit Hafizh Syahrin

Von Günther Wiesinger
Das SIC Racing Team aus Malaysia steigt neue auch in die Moto2-WM ein – und setzt Hafizh Syahrin 2018 auf eine Kalex im Petronas-Design.

Überraschende Wende in der Moto2-Weltmeisterschaft. Das Petronas Raceline Malaysia-Team zieht sich nach fünf Jahren wieder aus der Moto2-Weltmeisterschaft zurück, es war immer auf den Malaysier Hafizh Syahrin zugeschnitten.

Syahrin war 2012 beim verregneten Sepang-GP gnadenlos in die Weltklasse gestürmt, als er vom 27. Startplatz auf Platz 4 preschte, die TV-Reporter hatten noch nie von ihm gehört, er war als Greenhorn mit einer Wildcard unterwegs.

Übrigens: Aus dem vierten Platz wurde schließlich mit Monaten Verspätung sogar Platz 3, weil Anthony West seinen 2. Rang wegen Dopings (unerlaubte Nahrungsmittelzusätze) verlor.

Offenbar gab es zwischen Petronas Raceline Teambesitzer Rodriguez Valeriano, Rasmin Mazli von Sponsor Petronas und Syahrin-Entdecker Barry Leong in letzter Zeit gewisse Missverständnisse oder Zerwürfnisse, die wohl auch mit den in diesem Jahr enttäuschenden Ergebnissen des Malaysiers zu tun haben.

Er war letztes Jahr vielversprechender WM-Neunter, jetzt ist der Kalex-Fahrer WM-13. mit 50 Punkten.

Also wird das Petronas Raceline-Team zugesperrt, aber für Syahrin ändert sich nicht viel. Er wird weiter eine Kalex-Moto2-Maschine fahren und er wird weiter auf die heimische Mineralölfirma Petronas als Hauptsponsor vertrauen können. Nur wird der Asiate neu ins malaysische SIC-Racing-Team eingebettet, das von Johan Stigefelt geleitet wird und in der Moto3-WM mit Honda und den Piloten Sasaki und Norrodin antritt.

Teambesitzer ist Razlan Razali, der CEO des Sepang International Circuits, dessen Grand Prix im Oktober längst mit fast 100.000 Zuschauern wieder ausverkauft ist.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 14:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 05.07., 15:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 05.07., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 05.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 17:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen, Highlights aus Marrakesch
  • Di.. 05.07., 17:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 17:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT