Helmut Bradl: Bei Unfall schwer verletzt

Von Günther Wiesinger
Moto2
Herber Rückschlag für Stefan und Helmut Bradl

Herber Rückschlag für Stefan und Helmut Bradl

Höchst unerfreuliche Nachrichten für Moto2-Pilot Stefan Bradl: Papa Helmut liegt nach einem Motorradunfall auf der Intensivstation.

Wenige Tage nach dem starken Auftritt von [*Person Stefan Bradl*] beim Moto2-Rennen in Le Mans (vom 35. Startplatz auf Platz 9 gedonnert) liegt Papa Helmut Bradl nach einem schweren Motorradunfall im Krankenhaus.

Der 48-jährige Ex-Rennfahrer, 1991 Vizeweltmeister in der 250-ccm-Klasse auf einer HB-Werks-Honda (hinter Luca Cadalora) und fünffacher GP-Sieger, erlitt am Samstagabend bei einem Motorradausflug zwischen Kaufbeuren und Markt-Oberdorf nach einem Zusammenprall mit einem Autolenker beim Linksabbiegen schwere Verletzungen. Die Schuldfrage ist bisher ungeklärt.

Helmut Bradl musste wegen eines offenen Oberarmbruchs operiert werden, dazu kommen drei Rippenbrücke und ausserdem erlitt der Bayer schwere innere Verletzungen (Leberriss und Darmriss). Bradl senior wurde am späten Samstagabend im Krankenhaus Kaufbeuren vier Stunden lang operiert und liegt nach wie vor auf der Intensivstation.

Die Ärzte sprachen zuerst von zwei bis drei Wochen Krankenhausaufenthalt und anschliessender Reha. Doch Helmut Bradl will das Spital spätestens anfangs nächster Woche verlassen und Sohn Stefan am liebsten bereits beim Silverstone-GP am 20. Juni wieder an der Box unterstützen.

Übrigens: In seiner Rennfahrerkarriere erlitt Helmut Bradl zwar insgesamt fünf Beinbrüche, so schwere Verletzungen wie am Samstag hat er sich damals nie zugezogen.

«Nach Mugello fahre ich jetzt selber mit dem Auto und schlafe im Hotel», erklärte ein gefasster Stefan Bradl gegenüber der neuen Motorsport-Zeitschrift SPEEDWEEK. «Sonst wären wir gemeinsam gefahren und hätten wir üblich im Wohnwagen auf einem Campingplatz in der Nähe der Rennstrecke übernachtet.»

Die Rennfahrerfamilie Bradl aus Zahling hat schon vor zwei Jahren bei einem Motorradunfall einen schweren Schicksalsschlag erlitten: Helmuts älterem Bruder Max, ebenfalls Ex-Rennfahrer, musste im März 2008 nach einem Verkehrsunfall ein Unterschenkel amputiert werden. Ein alkoholisierter Autolenker war auf die falsche Fahrbahn geraten und hatte ihn frontal gerammt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 13:20, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 13:20, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 13:45, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So.. 20.06., 13:50, Schweiz 2
    Motorrad - GP Deutschland MotoGP
  • So.. 20.06., 14:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
» zum TV-Programm
7DE