MZ: Motor zu heiss

Von Markus Lehner
Moto2
West (8) vor Debon (6): «Der Spanier hielt mich auf»

West (8) vor Debon (6): «Der Spanier hielt mich auf»

Mit 43 Sekunden Rückstand auf Sieger Andrea Iannone und nur auf Rang 21 kam MZ-Werkspilot Anthony West beim Moto2-GP in Aragón ins Ziel.

MZ-Werksfahrer [*Person Anthony West*] erwischte beim Moto2-Grand Prix von Aragón einen guten Start. Der 29jährige Australier machte vom 28. Startplatz aus rasch einige Positionen gut, lag kurzzeitig an 18. Stelle und schien sogar um die Punkteränge mitkämpfen zu können.

Doch in der zweiten Rennhälfte kämpfte West mit mangelnder Beschleunigung und verlor wieder einige Plätze. Im Ziel reicht es nur für den 21. Platz.

«Am Start haben wir uns entscheiden, einen Teil des Kühlers mit Klebeband abzudecken. Leider stieg die Motortemperatur danach höher als erwartet, und die Motorleistung liess nach» erklärte Teammanager Peter Rubatto.

West behielt die Fassung: «Mein Start war gut, später im Rennen wurde ich in einen Kampf mit Debon verwickelt, bei dem wir uns mehrmals gegenseitig überholten. Er hielt mich so sehr auf, dass uns die nachfolgende Gruppe einholen konnte. Mein grösstes Problem war die mangelnde Beschleunigung, was auch mit dem Gewicht unseres Motorrads zu tun hat. Wenn ich die gleiche Beschleunigung gehabt hätte wie die anderen, wären wir deutlich weiter vorn. Ich kann keine drastischen Verbesserungen erwarten, bevor wir bei den letzten Rennen der Saison mit der neuen Version des Motorrads antreten können. Unsere besten Chancen sehe bei meinem Heim-Grand Prix auf Phillip Island. Auf dieser sehr flüssigen und schnellen Strecke steht die Beschleunigung nicht so stark im Vordergrund.»

Was sich sonst alles beim Grand Prix von Aragón ereignete, lesen Sie auf 15 ausführlichen Seiten in Ausgabe 39 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – ab 21. September für 2 Euro im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Di. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Di. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Di. 20.10., 14:35, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Di. 20.10., 15:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Di. 20.10., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE