Jesko Raffin (29.) geknickt: «Zu großer Rückstand»

Von Kay Hettich
Moto2
Jesko Raffin sucht seinen früheren Rennmodus

Jesko Raffin sucht seinen früheren Rennmodus

Das hatte sich Jesko Raffin anders vorgestellt. Während seine Moto2-Gegner am Freitag in Jerez starke Rundenzeiten vorlegten, ist der Zürcher mit der Bewältigung der langen Corona-Pause beschäftigt – nur Platz 29.

Man muss die kombinierte Zeitenliste vom Freitag bis fast ganz zum Ende lesen, bis man Jesko Raffin findet. Der 24-Jährige verlor in 1:43,854 min ordentliche 2,4 sec auf die Bestzeit und strandete auf Platz 29 – hinter ihm nur noch WM-Rookie Kasma Daniel (19) aus Malaysia.

Der Zürcher tut sich noch schwer, das Vertrauen für seine NTS wiederzuerlangen. Deutlich besser machte es sein Teamkollege Bo Bendsneyder, der 1,2 sec schneller als Raffin war.

«Den Start in das erste Rennwochenende nach der langen Pause hätte ich mir liebend gerne einfacher vorgestellt», stöhnte Raffin. «Ich bin enttäuscht, und zwar nicht nur hinsichtlich der Platzierung, sondern auch wegen des viel zu großen Rückstands auf die Spitze. Ich brauche einfach noch viele Runden mehr, bis das Vertrauen und Gefühl wieder da ist. Es fällt mir momentan nicht leicht, härter zu pushen.»

Zumindest sein Team NTS RW Racing GP arbeitet unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Krise reibungslos.

«Sie alle leisten schier unglaubliches. Schon wegen des Tragens der Schutzmaske bei dieser Hitze würden sie einen Orden verdienen», leidet Raffin mit seinem Team. «Zudem ist es in einem Zelt, wo unsere Box untergebracht ist, gefühlt noch heißer als in einer Box. Daher ein großer Dank für alles. Dazu gehört auch ihr Rückhalt; sie helfen mir mit allen verfügbaren Mitteln.»

Jerez, Moto2, kombinierte Zeitenliste nach FP2:

1. Marini, Kalex, 1:41,410 min
2. Navarro, Speed-up, + 0,048 sec
3. Bezzecchi, Kalex, + 0,315
4. Nagashima, Kalex, + 0,326
5. Schrötter, Kalex, + 0,342
6. Sam Lowes, Kalex, + 0,371
7. Jorge Marin, Kalex, + 1:41,785
8. Di Giannantonio, Speed-up, + 0,450
9. Joe Roberts, Kalex, + 0,472
10. Syahrin, Speed-up, + 0,478
11. Lüthi, Kalex, + 0,486
12. Baldassarri, Kalex, + 0,555
13. Bastianini, Kalex, + 0,577
14. Chantra, Kalex, + 0,647
15. Bulega, Kalex, + 0,738
16. Canet, Speed-up, + 0,780
Ferner:
29. Raffin, NTS, + 2,444

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE