Randy Krummenacher: Wheelie im Steilwandoval

Von Rob La Salle
Moto2
Randy Krummenacher: Erst zeigt der Schweizer ein paar Kunststücke, dann verteilt er Autogramme

Randy Krummenacher: Erst zeigt der Schweizer ein paar Kunststücke, dann verteilt er Autogramme

Am 23. Juli darf der Schweizer Suter-MMX2-Pilot aus dem Team Technomag carXpert eine ganz besondere Kostprobe seines Könnens abgeben.

Dass Rundstreckenrennen in seinem Heimatland verboten sind, hält den Schweizer Moto-2-Piloten Randy Krummenacher nicht davon ab, sein Können auch vor heimischer Kulisse unter Beweis zu stellen. Der 23-Jährige aus dem Zürcher Oberland fährt auf heimischem Asphalt zwar kein Rennen. Aber er gibt am 23. Juli auf der Radrennbahn in Oerlikon auf einer privaten Supermoto-Maschine Gas und zeigt dabei auch ein paar spektakuläre Kunststücke. Im Rahmen der Oldtimer-Show «Indianapolis in Oerlikon» steht der Suter-MMX2-Pilot auch für Autogrammwünsche seiner Fans zur Verfügung.

Krummenacher ist nicht der einzige Star, der sich beim «Indianapolis in Oerlikon» die Ehre gibt: Neben ihm werden die aktuellen Seitenwagen-WM-Teilnehmerinnen Sophia Kirchhofer und Anna Burkhard und das WM-Gespann mit Peter Schröder und Manuel Hirschi für Unterhaltung sorgen.

Auch die Vierrad-Fraktion kommt bei der elften Auflage des Schaulaufens im Steilwandoval nicht zu kurz: Rund 60 historische Rennwagen und -Motorräder werden das 333,3 Meter lange Betonoval in Oerlikon mit 40° überhöhten Steilwandkurven erzittern lassen – und damit für den grössten Publikumsaufmarsch des ganzen Jahres sorgen.

Besondere Leckerbissen sind gemäss Oldtimer-Organisator Georges Kaufmann spektakuläre Indianapolis-Rennwagen aus den 30er-Jahren. Da werden grosse amerikanische Marken in einem einzigartigen Rennfeld vereint: Buick Haver 8, Nash Aeropower, Ford Elmer Special, Graham Eight und ein Miller Sprintcar.

Die Offene Radrennbahn von Oerlikon wurde 1912 gebaut und gilt als älteste Sportstätte der Schweiz. Am 23. Juli erweisen ihr legendäre Rennfahrzeuge mit grossen Namen die Ehre: Formel 1-Fahrzeuge von Cooper, Bugatti, Maserati und Lotus, aber auch Le Mans-Legenden wie Austin Healey, Jaguar C-Type und Talbot Lago schmücken das Programm. Liebhaber der urchigen Morgan Three Wheeler sowie klassischer Rennmotorräder kommen ebenso auf ihre Kosten. Legendäre Marken wie Indian, Motosacoche, Scott, Norton, Matchless und BSA werden die Herzen der Fans höher schlagen lassen.

Das 11. Indianapolis in Oerlikon vom Dienstag, 23. Juli, beginnt ab 16 Uhr. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 10 Franken, Kinder und Jugendliche bis 16 dürfen das Spektakel kostenlos erleben. Das Ersatzdatum bei schlechter Witterung ist der Donnerstag, 25. Juli. Weitere Informationen gibt es hier.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm