Randy Krummenacher: Sturz und Startplatz 21

Von Waldemar Da Rin
Moto2
Im Moto2-Qualifying von Mugello erzielte Randy Krummenacher seinen bisher besten Startplatz 2014: Position 21.

Randy Krummenacher war nach dem Qualifying erstaunlich gut gelaunt, obwohl er seine Suter schon in der dritten Runde ins Kiesbett schmiss. Und zwar recht heftig. «Es war ziemlich schnell. In der Arrabiata (Anm.: Arrabbiata bedeutet verärgert), so 180 Sachen dürften es gewesen sein und es ging erstaunlich wenig kaputt. Aber es ist trotzdem mein bisher bester Trainingsplatz in dieser Saison und das in nur zwei Runden», lachte Krummenacher. Nur reparieren liess sich das Motorrad nicht mehr, dafür war zu verbogen.

Am Samstagmorgen sah es noch nicht besonders gut aus, Krummenacher lag nur auf dem 25. Platz. Im verregneten Training am Freitag hatte er die Bestzeit vorgelegt. «Mir war schon klar, dass es im Trockenen anders aussehen wird, aber ich kam überhaupt nicht zurecht und wir waren weit weg von den Zeiten der anderen Fahrer», berichtete der Zürcher.

«Im Qualifying hingegen hatte ich sofort ein gutes Gefühl, bin aber wohl etwas zu aggressiv eingestiegen. Ich hätte mir etwas mehr Zeit lassen sollen», räumte er ein. Krummenacher blieb unverletzt, nur von den Kieselsteinen hat er ein paar blaue Flecken am linken Unterarm.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 02.03., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 02.03., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 02.03., 16:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 02.03., 17:00, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 02.03., 17:30, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di.. 02.03., 18:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Di.. 02.03., 18:15, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 02.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 02.03., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 02.03., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
8AT