Tito Rabat: Schlüsselbeinbruch, frisch operiert

Von Günther Wiesinger
Der aktuelle Moto2-Weltmeister Tito Rabat hat sich bei einem Trainingssturz einen Schlüsselbeinbruch zugezogen. Auf dem Sachsenring will er trotzdem fahren.

Nach einem Trainingsunfall am Samstag hat sich Kalex-Pilot Esteve «Tito» Rabat einer Operation bei Dr. Xavier Mir in Barcelona unterzogen. Der Fahrer aus dem Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Team erlitt einen Bruch des rechten Schlüsselbeins, als er gestern auf dem Circuito de Almeria trainierte. Schuld war ein Defekt beim Anbremsen von Turn 1, wird berichtet.

Der 26-jährige Spanier wurde sofort an der Rennstrecke im Medical Centre medizinisch betreut. Nachher reiste Rabat nach Barcelona, wo das Schlüsselbein noch am Samstagabend mit einer Titanplatte fixiert wurde.

Dr. Xavier Mir und Dr. Angel Charte führten den Eingriff im Hospital University Quirón Dexeus aus; sie sprachen nachher von einem vollen Erfolg.

Rabat hat bereits mit der Therapie begonnen, er will am kommenden Wochenende unbedingt den WM-Lauf auf dem Sachsenring bestreiten. In der WM liegt er mit 114 Punkten klar hinter Leader Johann Zarco, der 159 Punkte auf dem Konto hat.

«Ich habe mein normales Training in Almeria absolviert», schilderte Rabat. «Aber dann gab es am Motorrad ein Probleme beim Anbremsen der ersten Kurve, ich bin mit grosser Wucht gestürzt. Ich wusste sofort, dass etwas gebrochen ist. Die Sanitäter an der Strecke haben meine Vermutung bestätigt. Also habe ich sofort Dr. Mir verständigt. Dann bin ich nach Barcelona geflogen. Ich werde in Deutschland sicher fit genug sein, um mitfahren zu können. Und nachher habe ich drei Wochen Zeit, um bis Indy vollst?ändig zu genesen.»

Dr. Xavier Mir: «Tito hatte auch eine Verletzung am linken Daumen, da wurde eine Hautverpflanzung nötig. Dazu hat er einige Prellungen davon getragen. Er bekommt jetzt Antibiotika und muss 48 Stunden in der Klinik bleiben.»

Michael Bartholemy, Team Prinzipal: «Die Fahrer müssen trainieren, das ist immer mit Risiko verbunden. Tito spult viele Runden in Almeria ab, aber diesmal wurde er an einer schnellen Stelle ?durch einen Defekt zu Sturz gebracht. Es hätte schlimmer ausgehen können... Tito wird zwar in Sachsen sicher Beschwerden haben, zumal das eine sehr anspruchsvolle Piste ist. Aber das wird Tito nur zusätzlich anspornen. Und nachher kann er sich bis Indy gut erholen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 18:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 18:30, RTL
    Formel 1: Das Rennen
  • So.. 05.12., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.12., 18:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 19:10, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: Feature Rennen, Highlights aus Jeddah
  • So.. 05.12., 20:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
8DE