Moto2

Aragón: Tito Rabat siegt, Zarcos Titelgewinn vertagt

Von Sharleena Wirsing - 27.09.2015 13:16

Weltmeister Tito Rabat vereitelte mit seinem zweiten Saisonsieg den vorzeitigen Titelgewinn von Johann Zarco. Jonas Folger sicherte einen hervorragenden vierten Platz.

Johann Zarco kann sich bereits in Aragón zum Moto2-Weltmeister krönen. Dafür muss er seinen Vorsprung dort auf 100 Punkte ausbauen. Vor dem Rennen am Sonntag lag sein Vorsprung auf Tito Rabat bei 93 Punkten. Rabat sicherte sich am Samstag die Pole-Position vor Alex Rins und Johann Zarco.

Start: Rabat behauptet Platz 1 vor Sam Lowes, Alex Rins, Takaaki Nakagami und Johann Zarco.

Runde 1: Rabat patzt und fällt auf Platz 3 hinter Lowes und Rins zurück. Zarco liegt nun hinter Rabat. Jonas Folger liegt auf dem achten Platz.

Runde 2: Nun führt Rookie Alex Rins vor Lowes, Rabat, Alex Márquez und Johann Zarco. Xavier Simeon stürzt und stößt heftig gegen Dominique Aegerters Hinterrad – beide gehen zu Boden. Da Aegerter in Kurve 15 medizinisch betreut werden muss, wird das Rennen mit der roten Flagge unterbrochen.

Für 14 Runden wird das Moto2-Rennen neu gestartet. Dominique Aegerter ist nach ersten Aussagen unverletzt. Das Technomag-Team arbeitet emsig an der Kalex des Schweizers. «Es war mein Fehler. Ich möchte mich bei Dominique entschuldigen», sagte Simeon nach seinem zweiten Sturz.

Neustart: Rabat liegt erneut vor Rins und Lowes, Folger startet stark und ist Vierter.

Runde 1: Rins schnappt sich erneut Rabat. Johann Zarco liegt auf Platz 6.

Runde 2: Rabats Marc VDS-Teamkollege Alex Márquez kämpft gegen Zarco um Platz 6, während Rins vor Rabat, Lowes, Folger und Corsi führt. Márquez nun vor Zarco.

Runde 3: Luis Salom stürzt, nachdem er das Hinterrad von Schrötter berührt hatte, während Rins bereits 0,5 sec Vorsprung auf Rabat. Xavier Simeon ging erneut zu Boden.

Runde 5: Zarco liegt nur noch auf Platz 7 hinter Tom Lüthi. Rins liegt 0,3 sec vor Rabat, Lowes, Folger und Alex Márquez. Julián Simón geht zu Boden.

Runde 6: Rabat schnappt sich Rins, Lowes liegt 1,7 sec dahinter. Folger kann nicht mit dem Briten mithalten – eine Sekunde Rückstand. Zarco ist weiterhin Siebter.

Runde 9: Alex Márquez landet im Kies. Rabat hält sich vor Rins an der Spitze. Folger liegt als Vierter 1,3 sec hinter Lowes. Zarco ist nun Sechster hinter Lüthi.

Runde 11: Rins klebt noch immer am Hinterrad von Tito Rabat. Lowes liegt mit 2,2 sec Vorsprung auf Folger auf dem dritten Rang. Folger liegt 7,3 sec vor Lüthi. Hafizh Syahrin schnappt sich Zarco.

Runde 13: Rabat hat 0,2 sec Vorsprung auf Rins. Dahinter folgen Lowes, Folger, Lüthi und Zarco. Rins fährt die schnellste Runde.

Letzte Runde: Weltmeister Rabat gegen Rookie Rins. Rabat fährt Kampflinie und wehrt Rins ab. In Kurve 12 geht Rins vorbei, doch Rabat kontert.

Ziel: Rabat feiert seinen zweiten Saisonsieg vor Alex Rins, Sam Lowes, Jonas Folger, Tom Lüthi und Johann Zarco. Sandro Cortese erzielt Platz 13, Marcel Schrötter jagt die Mistral 610 als 15. über die Ziellinie. Randy Krummenacher belegt den 17. Rang.

Zarco hat nun noch 78 Punkte Vorsprung auf Tito Rabat.

Tito Rabat siegte im MotorLand Aragón vor heimischer Kulisse © Weisse Tito Rabat siegte im MotorLand Aragón vor heimischer Kulisse Johann Zarcos Vorsprung schrumpfte auf 78 Punkte © Gold & Goose Johann Zarcos Vorsprung schrumpfte auf 78 Punkte
Passende Galerie:

Motorland Aragón 2015, Sonntag

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
93