Anthony West: Jetzt Supersport in Großbritannien

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Anthony West mit seinem neuen Arbeitsgerät

Anthony West mit seinem neuen Arbeitsgerät

Nach dem Misano-GP trennte sich das katarische QMMF-Team von Anthony West. Nun tritt der Australier für MV Agusta in der Britischen Supersport-Meisterschaft an.

Anthony West sammelte in den ersten 13 Saisonrennen der Moto2-WM 2015 auf der Speed Up des QMMF-Teams nur 30 Punkte und belegte Gesamtrang 19. Das höchste der Gefühle waren in diesem Jahr zwei siebte Plätze in Austin und im Regen von Silverstone.

Die Folge: West wurde nach dem Misano-GP von seinem Team vor die Tür gesetzt. Mika Kallio ersetzt den Australier an der Seite von Julián Simón.

Doch Anthony West blieb nicht lange ohne eine Aufgabe im Rennsport. Der 34-Jährige wird die letzten beiden Rennwochenenden der Britischen Supersport-Meisterschaft für das Team Tsingtao MV Agusta bestreiten. An diesem Wochenende geht West bereits in Silverstone an den Start.

West erklärte gegenüber «britishsuperbike.com»: «Ich bin froh, wieder auf einem Bike zu sitzen und an diesem Wochenende Rennen zu fahren. Es wird interessant sein, wie sich die MV fährt und wie die Rennen in der Britischen Meisterschaft laufen. Das ist eine gute Hilfe, um mich zu entscheiden, was ich in der nächsten Saison mache. Ich hoffe, dass ich mit diesem Bike ein gutes Rennen zeige und auf das Podest komme.»

In seiner GP-Karriere, die 1998 in Australien begann, feierte West zwei Siege. 2003 gewann er das Rennen der 250-ccm-Klasse im Regen von Assen. Elf Jahre später gelang ihm an selber Stelle ein Moto2-Sieg.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.04., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 05.04., 22:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
So. 05.04., 22:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
So. 05.04., 22:20, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.04., 22:30, Sky Sport 2
Formel 1
So. 05.04., 22:30, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
So. 05.04., 23:30, Sky Sport 2
Warm Up
So. 05.04., 23:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Belgien
Mo. 06.04., 00:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC MX Masters
Mo. 06.04., 00:35, ServusTV Österreich
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
» zum TV-Programm
143