Sandro Cortese (Rang 8): «Es ist noch einiges drin»

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Sandro Cortese in Motegi

Sandro Cortese in Motegi

Sandro Cortese will bei den retslichen vier Moto2-WM-Rennen seinen zwölften WM-Rang verbessern. Am ersten Tag in Japan lief es mit Rang 8 tadellos.

Gleich im ersten Moto2-Training für den Motegi Grand Prix gelang Sandro Cortese mit seiner Dynavolt Intact GP-Kalex hinter Tom Lüthi und dem frisch gekrönten Moto2-Weltmeister Johann Zarco die drittbeste Zeit. Am Nachmittag landete der Berkheimer an achter Stelle, das ergab auch Platz 8 in der Gesamtwertung des ersten Tages.

Mit 1:52,000 min büsste Cortese 0,842 sec auf die Bestzeit von Weltmeister Johann Zarco ein.

«Der erste Tag war sehr zufriedenstellend mit Platz 3 am Morgen und zum Schluss Platz 8. Das war seit langem wieder ein richtig guter Start in ein Grand-Prix-Wochenende», kommentierte Sandro Cortese. «Wir haben sehr konzentriert gearbeitet und hauptsächlich versucht, das Motorrad so hinzubekommen, dass es im Rennen am Sonntag schnell ist. Das ist uns gelungen. Ich bin mir sicher, dass auch morgen noch einiges drin ist. Das Grund-Set-up steht, wir sind auf einem guten Weg.»

«Motegi ist eine spezielle Strecke mit vielen harten Bremszonen. Deshalb muss man hier versuchen, dem Motorrad eine gute Bremsstabilität zu verleihen. Trotzdem soll es noch gut durch die engen Kurven fahren. Man muss also einen Kompromiss finden», erklärte Teamchef und Technikdirektor Jürgen Lingg. «Wir haben ein paar Einstellungen ausprobiert, von denen manche gut und andere nicht so gut funktioniert haben. Insgesamt sind wir aber mit dem ersten Tag zufrieden und blicken dem Samstag entspannt entgegen.»

Vor zwei Wochen sicherte sich Sandro Cortese in Aragón den 13. Platz und drei Weltmeisterschaftspunkte. Er liegt jetzt auf dem zwölften WM-Rang, punktgleich mit Dominique Aegerter und Rookie Alex Márquez. «Ich will in der WM-Tabelle noch ein einstelliges Ergebnis erreichen», hat sich der Moto3-Weltmeister von 2012 vorgenommen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 11.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 11.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 11.05., 22:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Di.. 11.05., 22:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 23:05, Motorvision TV
    On Tour
  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
» zum TV-Programm
3DE