Wintertests: Moto2 und Moto3 diese Woche in Valencia

Von Günther Wiesinger
Moto2
Valencia ist ab Donnerstag Schauplatz des Tests in den Klassen Moto3 und Moto2

Valencia ist ab Donnerstag Schauplatz des Tests in den Klassen Moto3 und Moto2

21 und 22 Grad sind in Valencia beim ersten grossen Wintertest der Klassen Moto2 und Moto3 für 11./12. Februar angekündigt.

Weil das jämmerlich kalte und nasse Wetter im vergangenen Februar in Valencia und Jerez keine vernünftigen Testfahrten zuliess, wurden die IRTA-Tests für die Klassen Moto2 und Moto3 in den März verlegt.

Aber offiziell sind seit 1. Februar wieder Testfahrten erlaubt, also buchten die Teams ihre eigenen privaten Testtage.

Die offiziellen IRTA-Tests der WM-Klassen Moto2 und Moto3 finden von 2. bis 4. März in Jerez und von 11. bis 13. März 2016 auf dem Losail Circuit in Doha/Katar statt, wo am 20. März die WM-Saison beginnen wird. Das ist eine Woche vor Ostern. Die Kosten für den Trip zum IRTA-Test im Mittleren Osten halten sich für die Teams in Grenzen, weil das Material ohnedies für das Rennen nach Doha verfrachtet werden muss.

Obwohl die Fahrer aus den WM-Klassen Moto3 (Einzylinder bis 250 ccm) und Moto2 (mit den Einheitsmotoren von Honda auf Basis der CBR 600RR) abseits der offiziellen IRTA-Tests zwischen dem WM-Finale 2015 und dem WM-Finale 2016 nur zehn private Testtage absolvieren dürfen, wird im Februar in Spanien fast pausenlos getestet.

Denn die Moto2- und Moto3-Teams können im Februar jederzeit private Probefahrten auf Pisten wie Almeria, Cartagena, Le Castellet, Alcarraz, Aragón, Jerez oder sonstwo durchführen, sie haben dann aber keine offizielle Zeitnahme und in der Moto2 keine offiziellen Einheits-Motoren; es müssen ausrangierte Moto2-Motoren gekauft und revidiert werden, auch die Streckenmiete muss im Gegensatz zu den IRTA-Tests selbst bezahlt werden.

Einige Fahrer haben von 1. bis 4. Februar in Cartagena den Winterrost abgestreift. Dazu kommt jetzt neu und zusätzlich ein Moto2- und Moto3-Test am 8./9. Februar in Barcelona.

Marc VDS Racing (Alex Márquez und Franco Morbidelli) sowie Monlau Competicion (das ist das Estrella Galicia 0,0-Moto3-Honda-Team von Alzamora) haben für 11./12. Februar (das ist Donnerstag und Freitag dieser Woche) Valencia und für 14./15. Februar Jerez gebucht und alle anderen Teams eingeladen. Teams wie Technomag, Dynavolt Intact GP, Leopard Racing, Schedl Moto3 Racing und so weiter haben ihre Teilnahme zugesagt.

Das neue Peugeot MC Saxoprint-Team mit John McPhee und Alexis Masbou wird mit den neuen Bikes erst am 24./25. Februar in Jerez erstmals in Erscheinung treten.

Meistens werden die Teams in den kleinen Klassen nur zwei Tage testen, da die grossen Rennställe schon im November mit ihren neuen und alten Piloten zwei bis vier Testtage abgespult haben und mit den zehn Testtagen haushalten müssen.

Die fixen MotoGP-Tests: Das erste Stelldichein von Lorenzo, Rossi, Márquez und Co. von 1. bis 3. Februar in Sepang hat bereits stattgefunden. Von 17. bis 19. Februar folgt der zweite MotoGP-Test auf Phillip Island, dann werden von 2. bis 4. März noch drei MotoGP-Testtage in Doha/Katar abgespult.

Das Aprilia-MotoGP-Werksteam mit Alvaró Bautista und Stefan Bradl wird auf den Australien-Test verzichten und stattdessen bei einem privaten Test von 21. bis 23. Februar mit der 2016-Aprilia auf dem Losail Circuit in Doha/Katar debütieren. Vorher unternimmt Aprilia-Testfahrer Mike di Meglio mit der RS-GP 16 in Aragón am 10./11. Februar einen ersten Funktionstest.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
12DE