Mugello, FP1: Johann Zarco mit Bestzeit, Folger 4.

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Weltmeister Johann Zarco

Weltmeister Johann Zarco

Das erste Moto2-Training in Mugello fand bei gemischten Streckenbedingungen statt. Weltmeister Johann Zarco war der schnellste Mann auf der Strecke, während auch Jonas Folger wieder an der Spitze mitmischte.

25 Minuten vor dem ersten Moto2-Training auf der Strecke mit noch feuchten Stellen in Mugello führten Tom Lüthi und Jonas Folger vor Weltmeister Johann Zarco die Zeitenliste an. Mit 1:54,798 min stand der Schweizer aus dem Team Garage Plus Interwetten an der Spitze.

Zur Halbzeit des Training preschte Folger aus dem Team Dynavolt Intact GP dann an die Spitze. Der WM-Fünfte war 0,410 sec schneller als Lüthi. Sam Lowes, der in Le Mans die WM-Führung an Alex Rins verlor, verdrängte den Bayer wieder von Platz 1. Der Kalex-Pilot aus dem Gresini-Team liegt nun fünf Punkte hinter Rins.

Weltmeister Johann Zarco will sich nach seinem Sturz in Le Mans stark zurückmelden. Mit 1:54,173 min schoss er an die Spitze, doch kurz darauf war Speed Up-Pilot Simone Corsi um 0,158 sec schneller.

In der letzten Minute legten Zarco, Lowes, Folger, Morbidelli und Lüthi rote Sektorzeiten vor. Lowes schob sich auf Rang 2, doch in letzter Sekunde schoss Zarco an die Spitze.

Mit 1:53,592 min war Zarco der schnellste Mann auf der Strecke. Er war 0,153 sec schneller als Simone Corsi, der Platz 2 für Speed Up zurückeroberte. Dahinter folgten Sam Lowes, Jonas Folger, Franco Morbidelli, Lorenzo Baldassarri, Tom Lüthi, Xavier Simeon und der noch angeschlagene Sandro Cortese, der sich ein Kreuzband im rechten Knie angerissen hatte. Marcel Schrötter und Dominique Aegerter belegten die Plätze 19 und 26. Zum Vergleich: Die Mugello-Pole 2015 von Sam Lowes lag bei 1:51,514 min.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE