Prüstel GP: 2019 mit Filip Salac und Jakub Kornfeil

Von Jiri Miksik
Moto3

Das sächsische Team Redox Prüstel GP tritt 2019 mit zwei Tschechen in der Moto3-WM an: Neben Jakub Kornfeil, der an Bord bleibt, wird auch Filip Salac für die Truppe aus Callenberg an den Start gehen.

Bei der heutigen Pressekonferenz in Prag gab der 16-jährige Tscheche Filip Salac bekannt, dass er im nächsten Jahr in der Moto3-WM an den Start gehen wird. Allerdings wird die Nachwuchshoffnung nicht wie erwartet im CIP-Team von Alain Bronec an den Start gehen, sondern auf einer KTM in den Farben des Teams Redox Prüstel GP Gas geben.

Damit tritt der Teenager die Nachfolge von Moto3-WM-Leader Marco Bezzecchi an, der seinerseits in die Moto2-Klasse aufsteigen und für das Red Bull Tech3-KTM-Team um WM-Punkte kämpfen wird.

Der aktuelle Tabellenvierte des Red Bull Rookies Cup und Sechzehnte der Moto3-Junioren-WM-Tabelle wird somit der neue Teamkollege von Landsmann Jakub Kornfeil, der bereits in diesem Jahr auf der Prüstel-GP-KTM in der Moto3-WM mitkämpft.

So kommt es, dass der Rennstall aus Callenberg in Sachsen mit zwei Tschechen antritt – Kornfeil auch dank des Geldsegens des slowakischen Unternehmens Redox. Das Geld für Salacs Moto3-KTM hat sein persönlicher Manager, der tschechische Automobilklub-Präsident Jan Stovicek organisiert.

«Mit dem Aufstieg in die Moto3-WM wird ein Traum für mich wahr. Ich weiss, dass es nicht leicht wird, aber ich konnte mich bei meinem Wildcard-Einsatz in Brünn bereits mit der Moto3-Technik vertraut machen. Mein Rennen lief nicht wie gewünscht, dennoch bin ich dank der Trainingszeiten überzeugt, dass ich in der WM-Einstiegsklasse stark sein kann», freut sich Salac.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
207