Livio Suppo: «Márquez zeigt große Entschlossenheit»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Marc Márquez: Fünf Rennen vor Schluss liegt er wieder an der WM-Spitze

Marc Márquez: Fünf Rennen vor Schluss liegt er wieder an der WM-Spitze

Misano war für Honda in der Vergangenheit stets eine schwierige Strecke. Doch seit drei Jahren triumphiert Repsol-Honda dort. Livio Suppo von HRC verspricht sich fünf weitere nervenzerreißende Rennen bis zum Saisonende.

Bevor in der nächsten Woche der Aragón-GP startetet, warf Livio Suppo, Teamprinzipal von Repsol Honda, einen Blick zurück auf den Misano-GP, wo Marc Márquez durch seinen Sieg im Regen die WM-Führung zurückeroberte. Der Spanier liegt nun punktgleich mit Ducati-Star Andrea Dovizioso an der Spitze. Dani Pedrosa erlebte hingegen große Probleme. Er konnte die Reifen im Nassen nicht auf Temperatur bringen und schaffte es nur als 14. ins Ziel.

«Positiv war natürlich, dass Marc einen großartigen Sieg feierte und die WM-Tabelle wieder anführt – gleichauf mit Dovizioso. Und das fünf Rennen vor Schluss. Es wird ein spannendes Saisonfinale. Marc zeigt große Entschlossenheit und ist unter allen Bedingungen schnell», freut sich Suppo. «Negativ war Danis Resultat. In der letzten Saison hat er in Misano gewonnen. Ich bin mir sicher, er hätte wieder ein großartiges Rennen zeigen können, wenn es sonnig gewesen wäre. Leider war es ihm mit diesen Regenreifen unmöglich, mehr zu pushen», fasste Suppo zusammen.

Marc Márquez setzte sich in der Schlussphase gekonnt gegen Danilo Petrucci auf der Ducati durch und distanzierte ihn noch um 1,1 sec. «Um ehrlich zu sein, war es von der Boxenmauer aus ein sehr langes Rennen. Ich wusste, dass schnell Fehler passieren, denn viele Fahrer stürzten, also waren wir ständig in Sorge», räumt Suppo ein. «Am Ende waren wir sehr froh, als Marc Danilo angriff, der ein großartiges Rennen fuhr. Noch glücklicher waren wir darüber, dass Marc in der letzten Runde seine schnellste Zeit fuhr. In der Vergangenheit war Misano eine schwierige Strecke für Honda. Doch nun hat Honda drei Jahre in Folge dort gewonnen. Für Marc war es der vierte Saisonsieg.»

Wie wurden die Probleme in Misano gelöst? «HRC arbeitet immer daran, die RCV zu verbessern und die negativen Punkte zu minimieren. Das Ziel ist immer, eine Maschine zu haben, die auf jeder Strecke konkurrenzfähig ist. Doch wie immer in unserem Sport sind es die Fahrer, die den großen Unterschied machen. Im letzten Jahr war Dani unschlagbar und nun machte Marc einen hervorragenden Job.»

In Misano waren auch einige Stars an der Strecke: «Wir haben uns gefreut, Keanu Reeves zu sehen und ein bisschen Zeit mit ihm zu verbringen. Er hegt eine große Leidenschaft für unseren Sport und kommt zu MotoGP-Rennen, wenn er nicht zu beschäftigt ist. Seine Leidenschaft für Motorräder ist so groß, dass er zusammen mit seinem Freund Gard Hollinger eine Marke geschaffen hat, die Arch Motorcycles heißt und sehr exklusive Motorräder herstellt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 11:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • Sa. 24.10., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE