Johann Zarco will Márquez & Viñales herausfordern

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Johann Zarco

Johann Zarco

Um 0,358 sec scheiterte Johann Zarco auf Phillip Island an seiner zweiten Pole-Position in Folge. Für das Rennen am Sonntag hat sich der MotoGP-Rookie ein hohes Ziel gesetzt: um einen Podestplatz kämpfen.

«Ich bin sehr happy und war unter allen Bedingungen konkurrenzfähig», freute sich Tech3-Yamaha-Pilot Johann Zarco nach Platz 3 im MotoGP-Qualifying auf Phillip Island. «Unsere Arbeit ab Freitag war sehr gut. Obwohl ich am Freitag gut mithalten konnte, fühlte ich mich nicht so wohl auf der Maschine. Nun ist uns ein Fortschritt gelungen, ich konnte richtig pushen. Das FP4 verlief sehr gut für mich, auch im Qualifying war ich stark.»

Zarco büßte 0,358 sec auf die Pole-Zeit von Marc Márquez ein und lag nur 0,025 sec hinter seinem Yamaha-Markenkollegen Maverick Viñales. «Das gibt mir sehr viel Motivation und macht mich glücklich. Diese Strecke beinhaltet so schnelle Kurven, auch auf der Gerade sind wir sehr schnell... Wenn du das kontrollieren kannst, gibt dir das ein fantastisches Gefühl», berichtet der Rookie.

«Es wird am Sonntag kompliziert, denn das Rennen wird um 16 Uhr Ortszeit stattfinden. Wir fuhren bisher nicht zu dieser Uhrzeit. Die Temperaturen können innerhalb einer halben Stunde stark sinken», weiß der Franzose. «Die weichen Reifen funktionieren gut für mich. Wenn das am Sonntag die Lösung ist, freut mich das. Ich werde versuchen, Márquez und Viñales zu folgen. Sie werden sicher schnell sein. Wenn ich ihnen folgen und um einen Podestplatz kämpfen kann, wäre das großartig.» Hinter Zarco nehmen jedoch einige starke Piloten wie Valentino Rossi und Andrea Dovizioso Aufstellung, die alles daran setzen werden, die Top-3 einzuholen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:00, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
7AT