Alma Pramac Ducati: Vertrag mit Francesco Bagnaia!

Von Otto Zuber
MotoGP

Moto2-Pilot Francesco Bagnaia wird 2019 für das Team Alma Pramac Racing in der MotoGP-WM Gas geben. Der Italiener wurde direkt von Ducati verpflichtet. «Im nächsten Jahr geht mein Traum in Erfüllung», freut er sich.

Francesco «Pecco» Bagnaia wird nach dieser Saison in die MotoGP aufsteigen. Den entsprechenden Vertrag hat der Italiener direkt mit Ducati abgeschlossen, an den Start gehen wird der Rookie aber für das Team Alma Pramac Racing.

Die erste Testfahrt mit dem Rennstall aus der Königsklasse steht im Herbst nach der diesjährigen Saison in Valencia an. In diesem Jahr wird der Schützling von MotoGP-Superstar Valentino Rossi noch für dass SKY Racing Team VR46 in der Moto2-WM an den Start gehen – an der Seite von Luca Marini.

«Es ist wichtig, dass ich mich nun darauf konzentriere, denn wir haben gute Chancen», weiss Bagnaia, der sich die Vorfreude aber nicht verkneifen will.

«Im nächsten Jahr geht mein Traum in Erfüllung. Ich habe schon so oft gesagt, dass ich am liebsten auf einer Ducati in der MotoGP debütieren würde, und nun erfüllt sich dieser Wunsch endlich», schwärmt der Moto2-Fünfte des Vorjahres.

«Für mich ist das grossartig und ich muss mich beim Team, bei SKY und bei der VR46 Riders Academy für die umfangreiche Unterstützung bedanken, die ich während der letzten fünf Jahre bekommen habe», erklärt der 21-Jährige aus Turin, der in der vergangenen Jahr mit vier Podestplätzen den Titel «Moto2-Rookie des Jahres» erobert hat.

Das Alma Pramac-Team tritt 2018 mit Danilo Petrucci und Jack Miller an.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
21