San Marino GP bekämpft Lebensmittelverschwendung

Von Petra Wiesmayer
MotoGP
Mehr als 2.000 Mahlzeiten für Bedürftige wurden in Misano gesammelt

Mehr als 2.000 Mahlzeiten für Bedürftige wurden in Misano gesammelt

Das Thema Lebensmittelverschwendung ist ein allgegenwärtiges Problem, auch in Italien kämpft man mittlerweile dagegen, dass überschüssige Lebensmittel weggeworfen werden.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr setzte KISS Misano (Keep It Shiny and Sustainable) beim MotoGP-Rennen vom 7. bis 9. September 2018 erneut ein Zeichen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln. Am gesamten Wochenende sammelte die Crew in Zusammenarbeit mit der Banco Alimentare mehr als 2000 zurückgewonnene Mahlzeiten bei Hospitalitys von Teams, dem VIP Village Dorna, der FIM, der Clinica Mobile, der Summertrade Hospitality Riviera und der Ducati-Tribüne.

Bei der ersten Sammlung am Samstag kamen 646 Mahlzeiten zusammen, am Sonntag waren es 1236 Mahlzeiten und 300 Kilogramm Obst und Gemüse für insgesamt 600 Mahlzeiten. Insgesamt wurden 2482 Mahlzeiten gesammelt und der Associazione Comunità Papa Giovanni XXIII gespendet. Die gemeinnützige Organisation wurde vor mehr als dreißig Jahren von Don Oreste Benzi in Rimini gegründet wurde und kümmert sich um rund 800 Menschen in Not.

«Die 10. IOC-Weltkonferenz für Sport und Umwelt, die vom 30. Oktober bis 1. November 2013 in Sotschi stattfand, verabschiedete die Erklärung von Sotschi unter anderem als Aufruf an die Sportveranstalter und Sportler, die negativen Auswirkungen der Lebensmittelverschwendung anzuerkennen und das IOC und die Organisatoren der Olympischen Spiele und aller anderen internationalen und lokalen Sportwettbewerbe aufzufordern, Sofortmaßnahmen zu ergreifen, um die Lebensmittelverschwendung zu verringern», sagt Kattia Juárez Dubón, Direktorin der Internationalen CID FIM.

Die Athleten sollten vom IOC und den zuständigen Sportorganisationen ermutigt werden, mit dem UNEP und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen zusammenzuarbeiten, um die 'Think Eat Save: Reduce Your Footprint' Initiative und die ‘Zero Hunger Challenge' der UN zu unterstützen, erklärte sie. «CID FIM konnte dies in Übereinstimmung mit den lokalen Gesetzen und den lokalen Veranstaltern (Misano, Misano und Barcelona) in das Nachhaltigkeitsprogramm (KISS Events) einbeziehen. Mit diesem messbaren Ergebnis sind wir überzeugt, dass mit einem ordnungsgemäßen Lebensmittelmanagement und der Sammlung von überschüssigen Lebensmitteln der Beitrag der Großveranstaltungen zur Gesellschaft noch besser sein wird.»

Andrea Albani, der Geschäftsführer des Misano World Circuit, meinte: «Eine neue Dimension unseres Grand Prix wächst von Jahr zu Jahr, die die Kultur der Nachhaltigkeit und Verantwortung fördert. An der Sammlung von Nahrungsmittelüberschüssen waren am Wochenende Teams, Hospitalitys und mehrere Unternehmen beteiligt. Die Ergebnisse sind aussagekräftig und machen uns sehr stolz.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:25, Motorvision TV
    Motorheads
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6DE