Aragón, Q1: Viñales Schnellster, Rossi nur Achter

Von Petra Wiesmayer
MotoGP
Maverick Viñales schaffte in Aragón den Sprung in Q2

Maverick Viñales schaffte in Aragón den Sprung in Q2

Den Kampf um die letzten beiden Plätze im Qualifying 2 der MotoGP-Klasse entschieden Maverick Viñales und Takaaki Nakagami für sich. Valentino Rossi strandete auf Platz 8.

Nur die schnellsten zwei Piloten im Qualifying 1 rücken zu den Top-10 der ersten drei freien Trainings in das Qualifying 2 auf. Im Q2 werden dann die Startplätze 1 bis 12 vergeben. In Aragón mussten sich die vier Yamahas von Valentino Rossi, Johann Zarco, Hafizh Syahrin und auch Maverick Viñales in Q1 behaupten.

Zu Beginn der 15-minütigen Session setzte sich Yamaha-Pilot Maverick Viñales an die Spitze, vor den beiden Honda-Piloten Franco Morbidelli und Takaaki Nakagami. Viñales Bestzeit lag bei 1:47,832 min. Dahinter folgten die nächsten beiden Yamahas von Zarco und Rossi. Karel Abraham war als Sechster bester Ducati-Fahrer.

Zwei Minuten vor Trainingsende schickte sich Bradley Smith an, die Top-Zeit anzugreifen. Auch Zarco war schnell genug, um den ersten Beiden gefährlich werden zu können, wie auch Nakagami, der es ebenfalls spannend machte.

Ein kleiner Rutscher ruinierte Zarco dann aber die Runde und er startete einen neuen und letzten Angriff auf de Bestzeit, wie auch Smith und Nakagami. Rossi wurde derweil als Achter abgewunken.

Nach Ablauf der Zeit konnte Viñales durchatmen, Morbidelli wurde in letzter Sekunde aber von Nakagami vom Platz an der Sonne verdrängt. Dahinter folgten Zarco, Aleix Espargaró, Smith, Abraham und Rossi. Syahrin und Lüthi komplettierten die Top-Ten.

Rabats Ersatzmann Jordi Torres wurde Letzter, mit einem Rückstand von 2,515 sec auf die Spitze.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 08:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 04.12., 10:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 04.12., 11:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Fr. 04.12., 13:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE