Franco Morbidelli (Yamaha/4.): «Super Ausgangslage»

Von Isabella Wiesinger
Franco Morbidelli

Franco Morbidelli

Franco Morbidelli (Petronas Yamaha Sepang Racing Team) erlebte einen hervorragenden Samstag beim Grand Prix von Italien und sicherte sich im Qualifying den vierten Startplatz für das MotoGP-Rennen am Sonntag.

Franco Morbidelli gelang vor den italienischen Fans in Mugello eine Rundenzeit von 1:45,959 min und lag damit nur 78 Tausendstelsekunden hinter der ersten Reihe. Im dritten freien Training am Samstagvormittag sicherte sich der Italiener und Moto2-Weltmeister von 2017 den neunten Platz und entging damit dem Q1.

Franco Morbidelli: «Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung heute. Ich hatte nicht erwartet, dass ich so schnell sein würde. Ich hatte im FP4 ein gutes Gefühl, aber bei unserem ersten Angriff im Q2 nicht. Im zweiten Durchgang habe ich mich besser gefühlt. So ist es mir gelungen, eine Rundenzeit von 1:45,9 min zu fahren, was sehr gut ist auf dieser Rennstrecke. Es ist eine super Ausgangslage für morgen. Der Umgang mit den Reifen wird im Rennen sehr schwierig sein. Wir müssen die Zusammensetzung heute am Abend gut studieren und während des Rennens besonders auf die Reifen aufpassen. Ich freue mich, vor den italienischen Fans zu fahren und ihnen ein gutes Resultat zu liefern.»

Mugello, MotoGP, Q2:

1. Márquez, 1:45,519 min
2. Quartararo, + 0,214 sec
3. Petrucci, + 0,362
4. Morbidelli, + 0,440
5. Miller, + 0,510
6. Crutchlow, + 0,560
7. Viñales, + 0,662
8. Bagnaia, + 0,741
9. Dovizioso, + 0,774
10. Nakagami, + 0,868
11. Pol Espargaró, + 0,914
12. Pirro, + 1,119

Mugello, MotoGP, Q1:

1. Dovizioso, 1:46,278 min
2. Pirro, + 0,005 sec
3. Rins, + 0,261
4. Rabat, + 0,400
5. Aleix Espargaró, + 0,621
6. Abraham, + 0,750
7. Lorenzo, + 0,875
8. Rossi, + 0,906
9. Zarco, + 1,116
10. Mir, + 1,241
11. Syahrin, + 1,944
12. Oliveira, + 1,957
13. Iannone, + 2,025

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3