MotoGP

Andrea Dovizioso von Marquez-Pole schwer beeindruckt

Von - 10.08.2019 17:55

Nach vier Monaten schaffte es Ducati-Aushängeschild Andrea Dovizioso in Spielberg endlich wieder in die erste MotoGP-Startreihe. «Das war etwas Besonderes», meinte er zum Pole-Rekord von Marc Marquez.

Den Spielberg-GP am Sonntag (Start 14 Uhr) wird Andrea Dovizioso zum ersten Mal seit dem Argentinien-GP am 31. März 2019 aus der ersten Startreihe in Angriff nehmen. «Die erste Reihe war mein Ziel, das habe ich erreicht», hielt der Italiener emotionslos fest. «Die erste Reihe ist sehr wichtig, auch wenn mir keine niedrige 1:23er-Zeit gelang. Die Pace von Marc ist sehr gut, er wird versuchen vom Start weg den Rhythmus vorzugeben. Darauf müssen wir vorbereitet sein.»

Weltmeister Marc Marquez eroberte in Spielberg seine 59. Pole-Position und überholte damit den bisherigen Rekordhalter Mick Doohan. Der Honda-Star nahm dem zweitplatzierten Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) 0,434 sec ab und Dovi auf Platz 3 fast eine halbe Sekunde.

«Diese Rundenzeit bei so hohen Temperaturen zu fahren, war sehr schwierig», urteilte Dovizioso. «Das war etwas Besonderes von Marc – wie wir es schon oft von ihm gesehen haben. Was die Rennpace betrifft, sind wir näher an ihm dran.»

«Wir haben viel geschuftet für das Rennen, meine Pace ist sehr konstant», ergänzte das Ducati-Ass. «Aber Marc war so schnell – mit jedem Reifen und in jedem Training. Es gibt Bereiche, in denen ich mich verbessern kann, im Warm-up am Sonntagmorgen werden wir daran feilen. Aber wir sind bereit für den Kampf. In Sektor 3 wurden wir besser, aber nicht gut genug. Wir verlieren dort noch immer, auch die anderen Ducati-Fahrer.»

MotoGP-Ergebnisse, Spielberg, Q2:

1. Márquez, 1:23,027 min
2. Quartararo, + 0,434 sec
3. Dovizioso, + 0,488
4. Viñales, + 0,496
5. Bagnaia, + 0,625
6. Nakagami, + 0,642
7. Rins, + 0,654
8. Miller, + 0,661
9. Crutchlow, + 0,727
10. Rossi, + 0,790
11. Pol Espargaró, + 0,839
12. Petrucci, + 0,937

Spielberg, Q1:

1. Crutchlow, 1:23,829 min
2. Bagnaia, + 0,099 sec
3. Oliveira, + 0,301
4. Morbidelli, + 0,441
5. Rabat, + 0,560
6. Zarco, + 0,563
7. Abraham, + 0,594
8. Iannone, + 0,697
9. Aleix Espargaró, + 0,920
10. Syahrin, + 0,930
11. Bradl, + 1,191

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 07.12., 15:25, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 16:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Sa. 07.12., 16:00, NDR Fernsehen
Hubert und Staller
Sa. 07.12., 17:15, Sport1
Motorsport - THE HELL
Sa. 07.12., 17:30, SWR Fernsehen
sportarena
Sa. 07.12., 18:00, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 18:00, Das Erste
Sportschau
Sa. 07.12., 18:15, Sport1
Motorsport - DTM
Sa. 07.12., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 07.12., 18:30, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm