Marc Márquez: So holt er in Buriram den MotoGP-Titel

Von Mario Furli
MotoGP
Marc Márquez: Bald achtmaliger Weltmeister?

Marc Márquez: Bald achtmaliger Weltmeister?

Marc Márquez kommt mit 98 Punkten Vorsprung auf Andrea Dovizioso (Ducati) zum 15. Kräftemessen der MotoGP-Saison 2019 nach Thailand. Wie der Repsol-Honda-Star den ersten Matchball verwandeln kann.

Fünf Rennen vor Schluss hat nur noch Andrea Dovizioso eine mathematische Chance, 2019 den WM-Titel von Marc Márquez zu verhindern. Nach den MotoGP-Titeln von 2013, 2014, 2016, 2017 und 2018 steuert der 26-jährige Spanier also auf seinen sechsten Triumph in der Königsklasse zu, es wäre sein insgesamt achter WM-Titel – denn 2010 holte er sich die 125er-Krone, 2012 setzte er sich in der Moto2-Klasse durch.

Nach seinem achten Saisonsieg in Aragón verfügt der Repsol-Honda-Star über ein beruhigendes Polster in der WM-Wertung: Wenn Márquez am Sonntag auf dem «Chang International Circuit» zwei Punkte mehr als der Ducati-Star einfährt, dann kürt sich der Titelverteidiger frühzeitig zum sechsfachen MotoGP-Champion.

Marc Márquez wird in Buriram also Weltmeister, wenn:
  • Er gewinnt, unabhängig vom Ergebnis von Dovizioso.
  • Er Zweiter, Dritter oder Vierter wird und Dovizioso hinter ihm landet.
  • Er Fünfter wird und Dovizioso nicht mehr als Platz 7 schafft.
  • Er den 6., 7., 8., 9., 10., 11., 12. oder 13. Platz belegt und Dovizioso jeweils mindestens zwei Plätze dahinter ankommt.
  • Er 14. wird und Dovizioso ohne WM-Punkte bleibt.
MotoGP-WM-Stand nach 14 von 19 Rennen:

1. Marc Márquez 300. 2. Dovizioso 202. 3. Rins 156. 4. Petrucci 155. 5. Viñales 147. 6. Rossi 137. 7. Quartararo 123. 8. Miller 117. 9. Crutchlow 98. 10. Morbidelli 80. 11. Pol Espargaró 77. 12. Nakagami 68 . 13. Mir 49. 14. Aleix Espargaró 46. 15. Iannone 32. 16. Bagnaia 29. 17. Oliveira 29. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Fr. 05.06., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Fr. 05.06., 14:00, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 05.06., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 05.06., 17:50, Motorvision TV
Classic Races
Fr. 05.06., 18:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm