Buriram: Quartararo auf Pole, Márquez stürzt wieder

Von Nora Lantschner
MotoGP
Pole-Setter Fabio Quartararo

Pole-Setter Fabio Quartararo

Fabio Quartararo stürmte in Buriram zu seiner vierten MotoGP-Pole. Der Petronas-Yamaha-Jungstar stürzte im Finish noch – genauso wie Marc Márquez, der trotzdem auf Platz 3 steht. Startplatz 2 für Maverick Viñales.

Nach dem Q1 gesellten sich Ducati-Werksfahrer Danilo Petrucci und Red Bull-KTM-Ass Pol Espargaró in der entscheidenden zweiten Qualifying-Session, in der die Startplätze 1 bis 12 vergeben werden, zu den Top-10 aus den freien Trainings.

Die erste Richtzeit im Q2 setzte Maverick Viñales (Yamaha) in 1:30,332 min, aber bereits im nächsten Umlauf war Marc Márquez (Honda) 0,233 sec schneller: Seine 1:30,109 min war schon nahe dran an seinem All-Time-Lap-Record (1:30,031 min) aus dem Vorjahr.

Valentino Rossi stürzte in Kurve 5, während Petronas-Yamaha-Jungstar Fabio Quartararo in 1:29,920 min als erster Fahrer in Buriram die 1:30er-Marke knackte. Márquez zog nach, aber er blieb 0,011 sec über der Bestzeit des Sensationsrookies.

Viñales blieb auf der Strecke und griff Runde für Runde an: Der Yamaha-Werksfahrer kam bis auf 0,176 sec an die Bestzeit heran, er blieb aber auf Platz 3.

Als Quartararo vier Minuten vor Schluss wieder auf Zeitenjagd ging, hatte er in Kurve 1 einen Rutscher und musste weit gehen. Aber gleich im nächsten Versuch legte der 20-jährige Franzose eine 1:29,719 min nach. Márquez war ebenfalls auf Pole-Kurs, aber in Kurve 5 landete der WM-Leader im Kiesbett.

Damit nicht genug: Auch Quartararo stürzte in Turn 5, aber er wird am Sonntag trotzdem auf der Pole-Position stehen. Viñales schnappte Márquez im letzten Versuch noch Platz 2 weg. Der WM-Leader steht im Sonntag aber in der ersten Reihe, während Andrea Dovizioso (Ducati) von Startplatz 7 angreifen muss, wenn er den Titelgewinn von Márquez zumindest verschieben will.

MotoGP-Ergebnisse, Buriram, Q2:

1. Quartararo, 1:29,719 min
2. Viñales, + 0,106 sec
3. Márquez, + 0,212
4. Morbidelli, + 0,712
5. Petrucci, + 0,803
6. Miller, + 0,878
7. Dovizioso, + 0,973
8. Mir, + 1,016
9. Rossi, + 1,022
10. Rins, + 1,059
11. Pol Espargaró, + 1,346
12. Aleix Espargaró, + 1,539

Die weitere Startaufstellung:
13. Crutchlow
14. Nakagami
15. Bagnaia
16. Iannone
17. Oliveira
18. Rabat
19. Lorenzo
20. Abraham
21. Kallio
22. Syahrin

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.04., 09:30, N-TV
PS - Reportage
Fr. 10.04., 09:30, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 10:20, Kabel 1 Classics
Monte-Carlo-Rallye
Fr. 10.04., 10:30, N-TV
PS - Reportage
Fr. 10.04., 10:30, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 10.04., 11:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 11:10, DMAX
Goblin Works Garage - Das Tuner-Trio
Fr. 10.04., 13:45, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 10.04., 15:40, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
66