Austin-MotoGP: Viel Prominenz an der Piste

Von Gino Bosisio
Hollywood-Held Orlando Bloom war einer der Top-Stars unter den Zuschauern beim MotoGP-Event auf dem Circuit of the Americas in Austin. Aber auch viele andere Prominente fieberten mit.

Die Motorrad-WM-Rennen in Austin haben nach einem Jahr Pause wieder viele Prominente angelockt. Der bekannteste Zaungast aus dem US-Showgeschäft war der Hollywood-Schauspieler Orlando Bloom (Fluch der Karibik). Der Filmstar schlenderte durch die Boxengasse, beobachtete das Rennen dann mit Argusaugen und tänzelte dabei hin und her. Bloom besitzt selbst Motorräder und zeigte sich als leidenschaftlicher Verehrer der MotoGP-Stars.

Dauergast auf dem «Circuit of the Americas» in Texas ist Lokalmatador Kevin Schwantz, der auch als Suzuki-Botschafter fungiert und daher besonders Weltmeister Joan Mir sowie Alex Rins im Auge hatte.

Auch «Texas Terror» Ben Spies war wieder einmal an seiner alten Wirkungsstätte zu sehen. Der ehemalige Yamaha-MotoGP- und Superbike-Werksfahrer ist mittlerweile Unternehmer und betreibt in Austin auch ein Restaurant.

Ebenfalls begeistert von der MotoGP-Atmosphäre auf dem COTA zeigte sich Downhill-Mountainbike-StarGreg Minaar. Der Südafrikaner ist eine absolute Ikone seines Sports, mittlerweile 39 Jahre alt und holte zuletzt WM-Titel Nummer 4.

Auch die Motocross-Riege war in Austin gut vertreten - vor allem Dank der KTM-US-Seilschaften und Texas-GP-Titelsponsor Red Bull. Supercross-Weltmeister Cooper Webb (Red Bull-KTM) kam mit Vollbart nach Austin. Auch sein französischer Red Bull-KTM-Teamkollege Marvin Musquin war vor Ort. Der Franzose, der seinen Vertrag mit den Mattighofenern verlängert hat, unterstützte vor allem seine MotoGP-Landsleute WM-Leader Fabio Quartararo und Johann Zarco. 250er-US-Outdoor-Champion Jett Lawrence (Honda) übergab Marc Márquez den vereinbarten Sieger-Donut. Jetts Bruder Hunter Lawrence war ebenfalls vor Ort und wurde als neuer Red Bull-Athlet präsentiert.

MotoGP-Ergebnis, Austin (3. Oktober):

1. Marc Márquez, Honda, 20 Runden in 41:41,435 min
2. Quartararo, Yamaha, + 4,679 sec
3. Bagnaia, Ducati, + 8,547
4. Rins, Suzuki, + 11,098
5. Martin, Ducati, + 11,752
6. Bastianini, Ducati, + 13,269
7. Miller, Ducati, + 14,722
8. Mir*, Suzuki, + 13,406
9. Binder, KTM, + 15,832
10. Pol Espargaró, Honda, + 20,265
11. Oliveira, KTM, + 23,055
12. Alex Márquez, Honda, + 24,743
13. Dovizioso, Yamaha, + 25,307
14. Marini, Ducati, + 26,853
15. Rossi, Yamaha, + 28,055
16. Lecuona, KTM, + 30,989
17. Nakagami, Honda, + 35,251
18. Petrucci, KTM, + 42,239
19. Morbidelli, Yamaha, + 49,854
– Aleix Espargaró, Aprilia, 12 Runden zurück
– Zarco, Ducati, 15 Runden zurück

* = Strafe wegen unverantwortlicher Fahrweise, einen Platz zurückversetzt.

Stand Fahrer-WM nach 15 von 18 Rennen:

1. Quartararo 254 Punkte. 2. Bagnaia 202. 3. Mir 175. 4. Miller 149. 5. Zarco 141. 6. Binder 131. 7. Marc Márquez 117. 8. Aleix Espargaró 104. 9. Viñales 98. 10. Oliveira 92. 11. Martin 82. 12. Rins 81. 13. Bastianini 71. 14. Nakagami 70. 15. Pol Espargaró 70. 16. Alex Márquez 54. 17. Morbidelli 40. 18. Lecuona 38. 19. Petrucci 37. 20. Marini 30. 21. Rossi 29. 22. Bradl 13. 23. Pirro 8. 24. Pedrosa 6. 25. Savadori 4. 26. Dovizioso 3. 27. Rabat 1.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 291 Punkte 2. Yamaha 282. 3. Suzuki 197. 4. KTM 185. 5. Honda 173. 6. Aprilia 105.

Team-WM:

1. Ducati Lenovo 351 Punkte. 2. Monster Energy Yamaha 349. 3. Suzuki Ecstar 256. 4. Pramac Racing 227. 5. Red Bull KTM Factory Racing 223. 6. Repsol Honda 194. 7. LCR Honda 124. 8. Aprilia Racing Team Gresini 111. 9. Esponsorama Racing Ducati 101. 10. Tech3 KTM Factory Racing 75. 11. Petronas Yamaha SRT 72.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 13:25, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 02.12., 14:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 02.12., 16:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 02.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.12., 18:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 02.12., 18:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 02.12., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
2DE