Pit Beirer: Chance, Oliveira in der Familie zu halten

Von Nora Lantschner
Tech3 tritt 2023 als GASGAS-Werksteam auf, der zweite Platz neben Pol Espargaró ist noch zu vergeben. Pit Beirer hofft noch auf einen Verbleib von Red Bull-KTM-Werksfahrer Miguel Oliveira in der Familie.

Die MotoGP-Klasse bekommt 2023 mit GASGAS einen neuen Hersteller und ein neues Werksteam, die Bikes werden allerdings baugleich mit der KTM RC16 sein. «Die Motorräder werden identisch sein», bestätigte KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer. «Das Beste, das wir abliefern können, wird an diesen Maschinen sein.»

Während Pol Espargaró als «perfekter Botschafter für die Marke» im Rahmen einer Pressekonferenz in Spielberg von Tech3-Chef Hervé Poncharal sowie von Pit Beirer und KTM-Vorstand Hubert Trunkenpolz bereits als neuer Fahrer für die kommende Saison präsentiert wurde, steht der zweite Fahrer noch nicht fest.

Viel deutet auf den aktuellen Tech3-Fahrer und letztjährigen Moto2-Weltmeister Remy Gardner (24) hin. Beirer ließ bei der Pressekonferenz aber mit einer Aussage besonders aufhorchen: «Wir können den zweiten Fahrer im Team noch nicht bestätigen. Es gibt auch noch eine Chance, unseren Miguel Oliveira in der Familie zu behalten. Im Moment ist noch nichts entschieden. Wir warten noch ein bisschen.»

Also wird Oliveira ein neues Angebot erhalten? Zur Erinnerung: Eine Rückkehr zu Tech3 hatte der vierfache MotoGP-Sieger bisher kategorisch abgelehnt, nachdem sein Platz bei Red Bull KTM Factory Racing ab 2023 an Jack Miller vergeben worden war.

«Wir können nur unser Angebot wiederholen», meinte Beirer. «Wir wissen, dass es vielleicht nicht die einfachste Möglichkeit ist, aber heute ist es vielleicht etwas einfacher über die Zukunft zu reden, wenn er das Motorrad und das Projekt sehen kann. Es trägt die Bezeichnung Factory Team und er könnte auch ein Leader für die jungen Fahrer sein. Also ja, er wird heute ein neues Angebot bekommen.»

Übrigens: Poncharal nannte den Misano-GP am ersten Septemberwochenende als Deadline, um den zweiten Fahrer für sein GASGAS-Team festzulegen.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.09., 09:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.09., 09:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Do.. 29.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.09., 11:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.09., 12:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 29.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.09., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 29.09., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Do.. 29.09., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 29.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6AT