Repsol Honda: Hartes Wochenende

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Unzufrieden: Stoner und Pedrosa

Unzufrieden: Stoner und Pedrosa

Obwohl sich die Repsol-Honda-Piloten Dani Pedrosa und Casey Stoner in Silverstone beide einen Podestplatz sichern konnten, waren sie mit dem Rennen nicht zufrieden.

In der Anfangsphase des Grand Prix von Grossbritannien schien die Welt für Casey Stoner noch in Ordnung. Der Australier übernahm nach einigen Runden die Führung und versuchte sich abzusetzen. Doch WM-Leader Jorge Lorenzo liess seinem grössten Rivalen keine Chance und stürmte unaufhaltsam zum Sieg. «Es war kein grossartiges Rennen für uns. Als ich das Tempo der Yamaha gesehen habe, fand ich das wirklich besorgniserregend. Bis zur dritten Runde fühlte sich das Motorrad nicht gut an, besonders auf der linken Seite zerstörten sich die Reifen fast sofort. Mein Plan war, die Führung zu übernehmen und wegzufahren, aber es war schwierig, Ben zu überholen», erklärte Stoner, dessen Hinterreifen im Rennen rapide nachliess.

Ab Mitte des Rennens hatte Stoner seinem Konkurrenten Lorenzo nichts mehr entgegenzusetzen und verlor den Anschluss an den Spanier. «Wir wussten, dass es nicht lange dauern würde, bis sie aufgeholt haben, also gab ich mein Bestes, um an der Spitze zu bleiben. Mit etwas mehr Grip heute, hätten wir definitiv um den Sieg mitkämpfen können, aber wenn man sich die Hinterreifen nach dem Rennen anschaut, dann ist etwas falsch bei uns», kritisierte der Weltmeister.

Auch Teamkollege Dani Pedrosa war mit seinem dritten Rang nicht zufrieden. «Ich habe gemischte Gefühle nach diesem Rennen. Aus verschiedenen Gründen bin ich glücklich, auf dieser Strecke auf dem Podium gestanden zu haben: Es ist eine Strecke, auf der ich immer Probleme hatte, wir hatten ein sehr hartes Wochenende. Es war nicht leicht, bei diesen Wetterverhältnissen ein Set-up zu finden, zudem hatte ich nicht den besten Start ins Rennen», resümierte Pedrosa über das Rennwochenende in Silverstone.

Ausserdem gab sich der Spanier in Silverstone erneut seinem Teamkollegen Casey Stoner geschlagen. «Ich versuchte zweimal Casey zu überholen, aber er machte wieder mehr Druck. In der letzten Schikane versuchte ich erneut an ihm vorbeizuziehen, doch plötzlich hatte ich einen Gedankenblitz und sah beide Repsol Honda auf dem Boden, sodass ich mich mit dem dritten Platz zufrieden gab.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 04.08., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 04.08., 13:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 04.08., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 04.08., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 04.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 04.08., 16:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 04.08., 17:15, Motorvision TV
    Extreme E Highlight
  • Mi.. 04.08., 17:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Mi.. 04.08., 18:15, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 04.08., 18:15, SWR Fernsehen
    made in Südwest
» zum TV-Programm
3DE