Bradley Smith: «Bis zum Assen-GP zu 100 Prozent fit»

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Bradley Smith

Bradley Smith

Hauttransplantation, Kahnbein gebrochen – trotzdem will Bradley Smith in Assen zeigen, dass Platz 6 in Barcelona keine Eintagsfliege war.

Der englische Tech3-Yamaha-Pilot Bradley Smith (22) hat seine Hauttransplantation vom Montagabend im Quiron Dexeus University Hospital bei Dr. Xavier Mir gut überstanden.

Smith, am Sonntag Sechster im MotoGP Rennen auf dem Circuit de Catalunya, wurde im kleinen Finger der linken Hand operiert, der er sich beim Freitag-Sturz in Mugello verletzt hatte.

«Diese Operation war notwendig, denn ich wollte sicherstellen, dass für die zweite Saisonhälfte alles 100-prozentig okay ist», erklärte Smith. «Wir haben bei den ersten sechs Rennen viel Erfahrung gesammelt. Jetzt will ich mich weiter steigern. Jetzt war der optimale Zeitpunkt für diese Operation.»

Wird Bradley Smith bis Assen (Assen, 29. Juni) völlig genesen sein? «100 Prozent», entgegnete er unseren Kollegen von motogp.com. «Ich habe das Gefühl, die Erholungszeit für das Kahnbein wird nur drei, vier Tage betragen. Die Hauttransplantation wird zehn Tage brauchen. Aber wir wissen schon genau, wie wir den Finger in Assen im Training und im Rennen schützen werden. Wir haben eine gute medizinische Betreuung – in der Clinica Mobile und bei Dr. Mir. Wir werden bei der Dutch-TT keine Probleme haben, unser Bestes zu geben.»

Ab morgen (Donnerstag) darf Smith seine Hand wieder bewegen. Dann wird der Verband erneuert; danach kann der Yamaha-Pilot mit Physiotherapie für das Handgelenk und den vierten Finger beginnen. Die Nähte werden vor dem Rennen in Assen entfernt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 19:00, Motorvision TV
    Tour Auto Optic 2000
  • Mo. 28.09., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mo. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 28.09., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 28.09., 19:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 21:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 28.09., 21:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
8DE