Alex De Angelis in Misano: Erster Test mit Ducati

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Alex De Angelis sass in Misano erstmals seit drei Jahren auf einer MotoGP-Maschine und freundete sich mit der Ducati von Ben Spies an.

Alex De Angelis aus San Marino wird beim Red Bull US GP in Laguna Seca am 20./21. Juli im Ingite Pramac Team den dauerverletzten Amerikaner Ben Spies ersetzen. 

De Angelis, sonst in der Moto2-WM für Forward Racing auf einer Speed-up unterwegs (Platz 16 in Assen), übte heute Donnerstag auf dem Misano World Circuit in Misano erstmals mit der Ducati Desmosedici GP13.

Der Routinier hat bereits MotoGP-Erfahrung, er sprang zum Beispiel 2010 bei Interwetten für Hiroshi Aoyama ein. Bisher bestes MotoGP-Ergebnis: Platz 2 in Indy 2009 auf Honda.

Obwohl der Donnerstag-Test für zwei Stunden wegen eines heftigen Regenschauers unterbrochen werden musste, konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden.

Alex De Angelis sass erstmals seit seinem Interwetten-Honda-Intermezzo vor drei Jahren auf auf einer MotoGP-Maschine und legte mehr als 50 Runden zurück. Bestzeit: 1:37,0 min.

Zum Vergleich: Dani Pedrosa stand 2012 mit 1:33,857 min auf der Pole-Position. Pramac-Ducati-Pilot Héctor Barbera erzielte mit 1:1:36,048 min den 13. Startplatz. Rossi fuhr mit der Ducati 1:34,619 (Startplatz 6).

Der 29-jährige De Angelis sprach von einem positiven Testtag. «Ich konnte mich mit der GP13 gut anfreunden», stellte er fest. Er weiss, dass er in Laguna Seca noch zwei Tage Gelegenheit hat, um ein brauchbares Set-up zu finden und sich für das Rennen vorzubereiten.

Aber vorher steht für ihn noch das Moto2-Rennen auf dem Sachsenring (14. Juli) auf dem Plan.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 11:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
7DE