Dani Pedrosa: Die Richtung stimmt

Von Matthias Dubach
MotoGP
Dani Pedrosa: Im Training Zweiter hinter Stefan Bradl

Dani Pedrosa: Im Training Zweiter hinter Stefan Bradl

Nach dem Aus von Verfolger Jorge Lorenzo könnte der Sachsenring-GP für den Honda-Star zum Meilenstein in dieser Saison werden.

Dani Pedrosa erlebte am Freitag auf dem Sachsenring ein Déjà-vu: Wieder stürzte sein WM-Rivale Jorge Lorenzo im zweiten freien Training schwer, wie bereits in Assen vor zwei Wochen. In den Niederlanden wurde Pedrosa durch den schon jetzt legendären Auftritt Lorenzos im Rennen geschockt, diesmal scheint sich das medizinische Wunder beim Weltmeister nicht wiederholen zu können.

Aber Honda-Werksfahrer Pedrosa bleibt vorsichtig: «Lass mich zuerst wissen, wie es genau um seinen Zustand steht, bevor ich einen Kommentar abgebe. Noch kenne ich keine Details. Im Moment schaut es nicht gut aus für ihn, ich wünsche ihm alles Gute.»

Der WM-Leader wollte lieber über den Verlauf des ersten Trainingstags sprechen. Der vierfache MotoGP-Sieger auf dem Sachsenring musste sich mit 0,209 sec Rückstand hinter Stefan Bradl einreihen. «Heute haben wir uns auf die Reifen konzentriert, wir wollten herausfinden, was die ideale Wahl für das Rennen sein könnte. Am Ende haben wir einige Probleme mit den Reifen angetroffen, die ein wenig härter sind als normal.»

Pedrosa schilderte: «Ich hatte Zeit, alle Optionen zu probieren. Grundsätzlich lief es gut. Trotzdem müssen wir noch ein etwas besseres Set-up für die Kurveneinfahrt finden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE