Stefan Bradl: «Márquez kann den Titel gewinnen»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Stefan Bradl (6) vor Rossi (46) und dem vorlauten Crutchlow

Stefan Bradl (6) vor Rossi (46) und dem vorlauten Crutchlow

Stefan Bradl ist guter Dinge. Er wundert sich über die Kritik von Cal Crutchlow und traut Marc Márquez 2013 den Titelgewinn zu.

Stefan Bradl traut seinen alten Rivalen Marc Márquez jetzt den Titelgewinn zu. Und er wundert sich über die Anfeindungen durch seinen Widersacher Cal Crutchlow.

Stefan, dein Kollege Cal Crutchlow holt in letzter Zeit gerne zu verbalen Rundumschlägen gegen dich aus.

Davon habe ich nichts mitgekriegt. Was sagt er?

Er meint, du sitzt auf einer Werks-Honda und solltest aufs Podest fahren, Márquez würde dich lächerlich machen. Crutchlow betont, er selber sei ständig der beste Privatfahrer.

Hm, ich habe mich letztes Jahr noch manchmal sehr gut mit Cal unterhalten. Dann ist mir aufgefallen, dass er mich seit dem Texas-GP ignoriert. Den Grund kenne ich nicht.

Klar, ich war bisher noch nie auf dem Podest. Richtig. Ich kann also nicht viel entgegnen. Aber wo war Cal mit 23 Jahren? In der Supersport-WM? Und wie viele Podestplätze hatte er nach 26 MotoGP-Rennen? Auch keinen, oder?

Ja, er ist 2012 in seiner zweiten MotoGP-Saison in Brünn erstmals aufs Podest gefahren. Und er war in seiner zweiten MotoGP-Saison WM-Siebter, das bist du jetzt auch. Aber er ist vier Jahree älter als du.

Ja, aber wieso regt er sich so über mich auf? Und was Marc Márquez betrifft: Der blamiert ja nicht nur mich, sondern meistens auch Cal...

Kann Marc Márquez jetzt Weltmeister werden?

Ich weiss es nicht... ich bin mir nicht sicher. Aber ich glaube schon, weil er einfach auf jeder neuen Rennstrecke unheimlich schnell zurechtkommt. Wundern täte es mich nicht. Vielleicht wird er jetzt in Laguna anfangs etwas Probleme haben. Aber er lernt soo schnell. Das ist ein Wahnsinn.

Teamchef Lucio Cecchinello hat am Montag auf SPEEDWEEK.com eine ziemliche Lobeshymne auf dich gesungen. Aber er meint, du musst in den langsamen Linkskurven schneller werden, das sei eine Schwachstelle.

Ja, das war früher einmal mein Schwachpunkt. Aber wir sind da schon besser geworden. Ich glaube eher, dass er Erste-Gang-Linkskurven gemeint hat, wie die zweite Kurve in Sepang zum Beispiel.

Auf dem Sachsenring hat das zum Beispiel keine grosse Rolle gespielt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE