Loris Capirossi: Der Mann der Rekorde

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Loris Capirossi wird sich nicht mehr lange über Platz 1 in der Statistik der eifrigsten Punktesammler freuen. Valentino Rossi liegt bereits gleichauf.

Bei der Anzahl der erreichten punktebringenden Ränge im GP-Sport führt der Ende 2011 im Alter von 38 Jahren zurückgetretene Loris Capirossi, der als Dauerbrenner galt. Der jetzt 40-jährige Italiener kam zwischen 1990 und 2011 immerhin 261 mal in den Punkterängen ins Ziel; Rossi zwischen 1996 und Ende 2013 ebenfalls.

In dieser Statistik tauchen ein paar alte Hasen wie Dani Pedrosa (28) und Andrea Dovizioso (27) auf den Rängen 4 und 5 auf. Sie profitieren teilweise davon, dass längst bis Platz 15 Punkte vergeben werden und nicht mehr nur für die Top-Ten.

«Capirex» hat zwischen Suzuka 1990 (Debüt in der 125er-WM auf einer Honda des Pileri-Teams) bis Valencia 2011 nicht weniger als 328 Grand Prix bestritten und 29 GP-Siege erreicht. Er war dreimal Weltmeister und hat die WM 19 mal unter den Top-Ten beendet.

Die ersten zwei Weltmeistertitel heimste Wunderkind Capirossi gleich in seinem Debütjahr 1990 und danach 1991 ein. 1993 beendete er die 250er-WM als Zweiter (auf Honda), 1995 (auf Marlboro-Honda Pileri) und 1996 (im Marlboro Yamaha Rainey Team) bestritt er erstmals die 500er WM. Er kehrte dann in die 250er-WM zurück, wurde von Aprilia verpflichtet und gewann die 250er-WM 1998 gegen Rossi und Harada.

Heute ist Capirossi als Sicherheitsberater der Dorna tätig. Er sammelt zum Beispiel bei den Piloten und Teams Informationen über die Reifen und die Beschaffenheit der Auslaufzonen und spielt eine Vermittlerrolle zwischen den Teams, der Dorna, den Fahrern, Bridgestone und den Veranstaltern.

Capirossi hat zwar nie einen Titel in der Königsklasse gewonnen, aber er hat in den drei verschiedenen Klassen 99 Podestplätze erzielt. Er war 1990 in der 125er-WM  jüngster Weltmeister (17 Jahre und 165 Tage), 1991 jüngster Zweifach-Weltmeister (18 Jahre und 143 Tage). Ausserdem ist er der Fahrer mit dem größten Abstand zwischen seinem ersten und letzten Sieg (17 Jahre und 70 Tage). Bei Rossi lagen zwischen Brünn 1996 und Assen 2013 nicht einmal 16 Jahre. Dazu ist Capirex immer noch der Fahrer mit den meisten bestrittenen Grand-Prix-Rennen (328 Starts).


Pos

Name

Ges
MotoGP
500

350
Moto2
250

125
80
50
1 L. Capirossi 261 171 65 25
1 V. Rossi 261 213 24 24
3 A. Barros 207 195 7 5
4 D. Pedrosa 187 118 30 39
5 A. Dovizioso 180 95 47 38
6 T. Elias 179 84 73 22
7 M. Biaggi 173 106 67
8 G. Agostini 172 95 75 2
9 C. Checa 170 151 18 1
10 A. De Angelis 168 30 96 42
11 R. de Puniet 167 96 55 16
12 M. Melandri 165 102 38 25
13 A. Nieto 163 1 96 66
14 R. Locatelli 159 96 63
14 N. Hayden 159 159
16 C. Edwards 158 158
17 J. Lorenzo 156 91 42 23
18 H. Barbera 153 52 66 35
19 L. Cadalora 145 61 69 15
20 A. Crivillé 143 111 15 10 7

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
8DE