Nicky Hayden: «Wir müssen zufrieden sein»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Nicky Hayden auf der langsamen RCV1000R

Nicky Hayden auf der langsamen RCV1000R

Open-Honda-Pilot Nicky Hayden wird vom 13. Startplatz aus in das erste Rennen der Saison 2014 gehen. Der Amerikaner war von seiner Pace mit der RCV1000R positiv überrascht.

«Ich habe nicht gedacht, dass ich so leicht auf 1:55er-Runden komme. Vor allem nachdem wir am Ausgang von Kurve 4 große Probleme hatten», erklärte Hayden nach dem Qualifying 1. Der 32-Jährige legte eine Zeit von 1:55,894 min vor und erreichte Rang 13. Auf Open-Star Aleix Espargaró büßte der Amerikaner 0,908 sec ein.

«Trotzdem reichte es nicht, um in das Qualifying 2 aufzurücken. Ich wäre natürlich gerne von einer besseren Position aus in das erste Rennen gegangen, aber wenn man bedenkt, dass dieses Projekt für uns alle neu ist, dann müssen wir zufrieden sein. Nun müssen wir weiterhin hart arbeiten, um uns zu verbessern», weiß er.

Für das Rennen unter dem Flutlicht von Katar hat sich Hayden keine konkreten Ziele gesetzt, er will Daten für die Entwicklung der langsamen RCV1000R sammeln. «Das Rennen wird hart, aber ich werde versuchen, einen guten Start zu erwischen und über die 22 Runden eine schnelle und konstante Pace zu halten. Während ich auf unserem neuen Bike saß, habe ich mich nicht auf die anderen Fahrer konzentriert, daher wird es Sonntagnacht interessant werden. Ich hoffe, dass wir viel lernen und nützliche Daten sammeln, die uns bei der weiteren Arbeit an dieser Maschine helfen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 12.07., 18:30, hr-fernsehen
Herrliches Hessen
So. 12.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
So. 12.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
So. 12.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 12.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
So. 12.07., 20:55, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 12.07., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 12.07., 21:50, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 21:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
» zum TV-Programm
17