MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

MotoGP-TV-Rechte für ServusTV: Noch nichts besiegelt

Von Günther Wiesinger
Valentino Rossi führt beim Indy-GP: MotoGP-WM 2015 live bei ServusTV?

Valentino Rossi führt beim Indy-GP: MotoGP-WM 2015 live bei ServusTV?

Nach sechs Jahren dürfte Sport1 die Live-TV-Rechte für die MotoGP-WM verlieren. Der österreichische Sender ServusTV steht in den Startlöchern.

Am liebsten noch im August will Rechte-Inhaber Dorna den neuen TV-Partner für die Live-Rechte der MotoGP-WM in Deutschland und Österreich bekannt geben.

Es war seit fast einem Jahr bekannt, dass die Dorna mit der Performance von Sport1 nicht zufrieden war.

Es wurde mit dem Pay-TV-Kanal Sky verhandelt, dazu mit Free-TV-Sendern wie Pro7, denn ARD und ZDF hatten nach dem RTL-Desaster kein Interesse an den teuren Live-Rechten.

Seit einem halben Jahr war deutlich, dass Dorna und der österreichische Free-TV-Kanal ServusTV in aussichtsreichen Verhandlungen stehen.

Manel Arroyo, bei der Dorna für die TV-Rechte verantwortlich, traf sich mit den ServusTV-Verantwortlichen, es wurde über Konzepte gesprochen.

ServusTV gehört zum Red Bull Media House und wäre nicht der einzige Berührungspunkt zwischen der Dorna und dem Energy-Drink-Giganten Red Bull.

Die Österreicher besitzen auch die Namensrechte an den Grand Prix in Austin, Indianapolis und Las Termas, dazu existiert seit acht Jahren eine enge Zusammenarbeit im Red Bull-Rookies-Cup, der jedes Jahr vielversprechende Talente für die Weltmeisterschaft hervorbringt.

Die Dorna ist auch daran interessiert, auf dem Red Bull-Ring einen Superbike-WM-Lauf stattfinden zu lassen, nachdem in Deutschland und Tschechien kein Rennen dieser Serie mehr stattfindet.

Heute ist in deutschen TV-Kreisen durchgesickert, dass ServusTV von der Dorna schon demnächst als neuer TV-Partner für die nächsten drei Jahre vorgestellt werden könnte.

«Bisher wurde nichts unterschrieben», erklärte Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta heute gegenüber SPEEDWEEK.com. «Wir führen noch Gespräche.»

«Bisher gibt es keinen Vertrag», wurde auch bei ServusTV bestätigt. «Wenn es zu einer Einigung kommt, dann dauert das noch viele Wochen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 20:15, ORF 1
    Niki Nationale - Ein Leben in der Pole-Position
  • Sa.. 18.05., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 20:55, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 18.05., 21:25, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Sa.. 18.05., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 18.05., 22:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 18.05., 22:45, Motorvision TV
    Rallycross: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 18.05., 23:15, Motorvision TV
    Rally
  • Sa.. 18.05., 23:40, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • So.. 19.05., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
6