Andrea Dovizioso (6.): «Kein großes Problem»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Andrea Dovizioso auf der Ducati GP15

Andrea Dovizioso auf der Ducati GP15

Obwohl sich Andrea Dovizioso im MotoGP-Qualifying von Argentinien seinem Teamkollegen Andrea Iannone geschlagen geben musste, war er «zufrieden mit der geleisteten Arbeit.»

Im Qualifying erreichte Ducati-Star Andrea Dovizioso nur Rang 6 hinter Márquez, Aleix Espargaró, Iannone, Crutchlow und Lorenzo, aber seine Leistung im vierten freien Training stimmte ihn zuversichtlich.

Nachdem in den ersten drei Trainings über den direkten Einzug in das Q2 entschieden wurde, konzentrierten sich die MotoGP-Piloten im vierten freien Training vor allem auf die Pace für das Rennen am Sonntag. «Ich bin mit der geleisteten Arbeit zufrieden, weil wir im FP4 konkurrenzfähig und schnell waren. Zudem konnten wir uns noch etwas steigern. Wir verglichen außerdem die zwei zur Verfügung stehenden Vorderreifen, der harte war in diesem Run etwas besser», verriet der Italiener.

Im Qualifying lief es für «Desmo Dovi» mit der GP15 nicht rund, doch er büßte nur 0,053 sec auf Teamkollege Iannone ein, der Position 3 belegte. «Ich konnte keine komplett gute Runde fahren. Es ist sehr schade, dass ich die erste Reihe so knapp verpasst habe, aber es ist kein großes Problem.»

«Es wird jedoch ein sehr schwieriges Rennen, denn alle müssen auf ihren Hinterreifen achten. Doch wir sind schnell, daher wird es wichtig sein, einen guten Start zu erwischen. Erst im Rennen werden wir die wahre Pace sehen und wissen, wer über die 25 Runden konstant sein kann», betonte Dovizioso.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 10:55, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 12:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 29.11., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 13:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So. 29.11., 13:15, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 29.11., 13:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 13:45, Motorvision TV
    Isle of Man Classic TT
  • So. 29.11., 14:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • So. 29.11., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE