Marc Márquez: «Chance auf den Titel ist noch da»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Für Marc Márquez, der in der Gesamtwertung 52 Punkte zurückliegt, zählt auch in Silverstone nur der Sieg. «Ich glaube trotzdem noch an meine Chance und werde pushen», verspricht er.

Marc Márquez gewann 2010 in der Klasse bis 125 ccm und letztes Jahr in der MotoGP-Klasse das Rennen in Silverstone. Auch 2015 strebt er einen Triumph an. «Ich muss alles geben und in jedem Rennen vorne sein. Dann muss ich abwarten, was passiert», sagte der Spanier in Silverstone über seine WM-Chance.

In Brünn musste sich Márquez zuletzt Jorge Lorenzo geschlagen geben. Mit ihm lieferte sich der Weltmeister auch in Silverstone schon harte Kämpfe. «Normalerweise haben wir in Brünn immer Probleme. Doch diesmal schafften wir es auf Platz 2. Zudem konnte ich Jorge ein paar Runden lang folgen. Es war ein sehr gutes Wochenende für mich. Nur am Sonntag war Jorge stärker. Hier in Silverstone müssen wir ebenfalls um den Sieg kämpfen. Dabei spielen jedoch das Wetter und der Zustand der Strecke eine große Rolle. Der Asphalt weist in jedem Jahr mehr Bodenwellen auf. Wichtig wird auch sein, auf welchem Level sich Dani befindet.»

«Ich mag diese Strecke. Schon 2010 lief es in der 125-ccm-Klasse hier gut für mich. In der Moto2-Klasse hatte ich ein paar Probleme, doch mit der MotoGP-Maschine war ich in den letzten beiden Jahren stark. Wir müssen auch in diesem Jahr um den Sieg kämpfen. Es wird abzuwarten sein, ob wir wieder gegen Jorge oder diesmal gegen Valentino kämpfen. Oder gegen beide», lachte der Repsol-Honda-Star.

Márquez liegt vor dem Grand Prix von Großbritannien 52 Punkte hinter den Yamaha-Werkspiloten. «Die Chance auf den Titel ist noch da, aber 52 Punkte sind natürlich viel. Ich glaube trotzdem noch daran und pushe. Das Wichtigste ist, dass ich mich nun auf dem Bike wieder viel besser fühle. Ich muss pushen und gegen sie kämpfen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Di. 04.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Di. 04.08., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 04.08., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 2
Di. 04.08., 22:30, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Di. 04.08., 22:40, Motorvision TV
Racing Files
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
» zum TV-Programm
19