Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

MotoGP-Kalender 2016: Indy gestrichen – Spielberg neu

Von Günther Wiesinger
Marc Márquez drehte am Dienstag bereits 40 Runden auf dem Red Bull Ring in Spielberg

Marc Márquez drehte am Dienstag bereits 40 Runden auf dem Red Bull Ring in Spielberg

Die grossen Überraschungen sind ausgeblieben, denn im Grunde war das Gerippe des Kalenders bereits bekannt. Aber es gibt etliche Terminänderungen im Vergleich zu 2015.

Wieder 18 WM-Rennen, Indianapolis fällt weg, der Buriram Circuit in Thailand wird frühestens 2018 in den GP-Kalender kommen, denn dort müssen zuerst drei Superbike-WM-Jahre absolvuert werden. So sieht es der Vertrag mit der Dorna vor. Und zwei WM-Events im Jahr können sich die Thailänder nicht leisten.

Und dafür ist Spielberg/Österreich am 14. August neu im Kalender: So sieht der provisorische MotoGP-Kalender 2016 aus.

Der Spielplan musste umgekrempelt werden, um den vielen Formel-1-Rennen aus dem Weg zu gehen. Die WM beginnt auch eine Woche früher als in diesem Jahr: Bereits am 20. März in Katar.

Und der Argentinen-GP in Las Termas findet diesmal eine Woche vor dem Texas-GP statt. Jerez musste in den April rücken, um Termin-Kollisionen mit der Formel 1 zu vermeiden.

Der provisorische GP-Kalender 2016

20. März: Doha/Q
3. April: Las Termas/RA
10. Austin/USA
24. April: Jerez/E
8. Mai. Le Mans/F
22. Mai: Mugello/I
5. Juni: Barcelona/E
26. Juni: Assen/NL
10. Juli: Sachsenring/D
17. Juli: Silversone/GB
14. August: Red Bull Ring/A
21. August: Brünn/CZ
11. September: Misano/I
25. September: Aragón/E
9. Oktober: Sepang/MAL
16. Oktober: Motegi/J
23. Oktober: Phillip Island/AUS
6. November: Valencia/E

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 18.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Do. 18.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 18.07., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 18.07., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 18.07., 21:20, Motorvision TV
    Rally
  • Do. 18.07., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 21:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 18.07., 22:00, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
11