Phillip Island: Anthony West für Karel Abraham

Von Jiri Miksik
MotoGP

Der zweifache GP-Sieger Anthony West (34) war nach dem San Marino-GP vom katarischen Team QMMF entlassen worden. Nun erhält der Australier die Chance, seinen Heim-GP auf einer MotoGP-Maschine zu bestreiten.

Der 34-jährige Anthony «Ant» West musste nach dem Misano-GP verlassen, er wurde von Mika Kallio ersetzt, der sich seinerseits vom Italtrans-Team getrennt hatte.

West hat gleich wieder ein Team und ein Bike gefunden: In der britischen Supersport-Meisterschaft im Team Tsingtao MV Agusta, aber das ist wie ein Abstieg aus der Fussball-Bundesliga in die vierte Liga.

Nun bekommt West (er war bei QMMF nur von Rennen zu Rennen engagiert worden) die Chance für ein Comeback in der Königsklasse. Er darf für das Team AB Motoracing seinen Heim-GP auf Philipp Island bestreiten.

«Leider ist Karel Abraham nicht in der Lage, die nächsten Rennen zu fahren. Ich hoffe nur, dass es ihm bald besser geht. Ich möchte mich bei Karel bedanken und natürlich auch bei seinem Team, das mir das Bike für das nächste Wochenende borgt», freut sich West.

Der erfahrene «Aussie» hat schon 234 Starts-Grand Prix auf seinem Konto, davon 43 in der Königsklasse. Seine beste Platzierung in der MotoGP-Klasse war Platz 5 in der Saison 2008 auf dem Masaryk Ring in Brünn – damals mit Kawasaki. Es war auch Wests bisher letzter Auftritt in der MotoGP-Klasse.

Der Regenspezialist fuhr seine beiden GP-Siege in der mittleren Klasse auf nasser Strecke in Assen 2003 und 2014 ein.

In Motegi wird Abraham vom 40-jährigen Japaner Kousuke Akiyoshi ersetzt. West hat sich inzwischen auch für den Sepang-GP mit dem AB Motoracing Team geeinigt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm