Lorenzos Crew-Chief: «Rossi nicht stärkster Fahrer»

Von Thomas Baujard
MotoGP
Ramon Forcada, Jorge Lorenzos Crew-Chief sprach mit SPEEDWEEK.com über die Fähigkeit des Mallorquiners, sich immer weiter zu verbessern, und die Leistung von Valentino Rossi 2015.

Bei seinen sieben Siegen in der Saison 2015 beeindruckte Jorge Lorenzo durch sehr hohen Speed und Konstanz. Seine Gegner hatten meist keine Chance in Schlagdistanz zum schnellen Mallorquiner und seiner Yamaha M1 zu bleiben, nachdem er nach dem Start in Führung geschossen war und wie ein Uhrwerk seine Runden drehte.

Vor allem die vier Siege in den aufeinanderfolgenden Rennen von Jerez, Le Mans, Mugello und Barcelona waren beeindruckend. Auch Lorenzos Crewchief Ramon Forcada ist überzeugt, dass sich der 28-Jährige noch immer von Saison zu Saison weiterentwickelt.

«Ja, natürlich wächst er als Fahrer immer weiter. Das Problem war nur, dass in diesem Jahr auch Valentino sehr stark war. Wenn du gegen einen Fahrer kämpfst, der fast immer auf dem Podest steht, dann ist es schwer, denn so sammelt man viele Punkte. In manchen Rennen waren wir stärker als er. In anderen hatten wir Probleme. In Assen passte der Reifen nicht. Dann kam der Sturz in Misano, als das Motorrad nicht rechtzeitig geändert werden konnte. Und wir hatten auch seltsame Probleme wie das Innenfutter des Helms, das Jorge in Katar die Sicht versperrte. Das ist etwas, das normalerweise nie passiert», weiß Forcada.

Valentino Rossi gewann 2015 nur vier Rennen – weniger als Lorenzo und Márquez. Doch der Italiener stand in 15 von 18 Rennen auf dem Podest. Hat Forcada mit dieser Konkurrenzfähigkeit von Rossi gerechnet? «Valentino war in dieser Situation sehr schwer zu kontrollieren. Er war nicht der stärkste Fahrer auf der Strecke, aber wenn es darum geht, was man sagen oder machen muss, ist er der Stärkste.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 18:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 10.05., 18:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 10.05., 19:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo.. 10.05., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 10.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 10.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo.. 10.05., 19:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 10.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 10.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 10.05., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1 GP von Spanien 2021, Highlights aus Barcelona
» zum TV-Programm
4DE