Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Losail: Mehr Zuschauer und ein MotoGP-Star aus Katar

Von Günther Wiesinger
Mit dem Losail Circuit Sports Club (LCSC) hat die Dorna einen neuen Partner, um den Grand Prix in Katar noch beliebter zu machen. Ein Lokalmatador wäre dabei hilfreich.

Seit 2004 wird der Motorrad-GP in Katar ausgetragen, diesmal fand der 13. WM-Lauf auf dem Losail International Circuit statt. Jetzt hat Dorna Sports mit dem Losail Circuit Sports Club (LCSC) einen neuen Vertragspartner, der die Rennstrecke und den Motorsport in Katar weiterentwickeln und stärker promoten will.

«Wir haben einen Plan für die nächsten 100 Tage vorbereitet», erklärte der LCSC-Vorsitzende Saud al-Attiya. «Wir haben mit dem Club drei Ziele. Nummer 1, wir wollen den Motorsport gemeinsam mit dem Verband QMMF und der Dorna promoten, Nummer 2, wir wollen die heimischen Bewohner mit der Rennstrecke in Kontakt bringen. Deshalb öffnen wir die Piste jetzt jeden Mittwoch für Fussgänger, Läufer und Radfahrer. Das hat sich bereits zu einem grossen Erfolg mit den Sportfans in Doha entwickelt. Nummer 3, wir wollen mehr Evens hier haben, um den Umsatz anzukurbeln. Wir wollen ein nachhaltiges Geschäftsmodell. Wir planen neue Aktivitäten, die sich rund um das ganze Jahr erstrecken werden.»

Sogar von der Formel-1-WM wird in Doha geträumt. «Wir wollen von der Dorna lernen und mit der Hilfe von Carmelo Ezpeleta den Motorsport hier populärer machen», kündigte Saud al-Attiya an. «Auch unser Sponsor, die Commercial Bank of Qatar wird uns dabei behilflich sein, und der QMMF. Wir haben riesige Pläne. Wir wollen mit anderen Rennstrecken in dieser Region wetteifern und mit den grossen Circuits auf der ganzen Welt. Wir haben uns seit Monaten bemüht, den MotoGP-Event zu verbessern, wir haben die Infrastruktur verbessert und das Beleuchtungssystem.»

QMMF-Präsident al-Mannai will mithelfen, einen katarischen Rennfahrer an die Weltspitze zu bringen. «Das ist das grosse Ziel der QMMF. Wir wollen einen Fahrer auf den Top-Level bringen. Wir möchten eine Plattform für die jungen Talente aus der Region schaffen.»

«Wir kommen seit 13 Jahren nach Katar, der Grand Prix wurde von Jahr zu Jahr verbessert», stellte Dorna-CEO Ezpeleta fest. «Jetzt beginnt die Zusammenarbeit mit dem neuen Management von LCSC. Ich freue mich über die ambitionierten Pläne unserer Partner in Doha.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do. 18.07., 04:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 18.07., 05:05, Sat.1
    Auf Streife
  • Do. 18.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 06:00, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
5