Tito Rabat (Marc VDS): Operation erfolgreich

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Tito Rabat mit dem OP-Team um Dr. Xavier Mir und Dr. Victor Marlet

Tito Rabat mit dem OP-Team um Dr. Xavier Mir und Dr. Victor Marlet

Bei seinem Crash im dritten freien Training von Mugello brach sich MotoGP-Rookie Tito Rabat das linke Schlüsselbein. Nun wurde er in Barcelona erfolgreich operiert.

Nachdem Tito Rabat am Montag erfolgreich operiert wurde, begann der Spanier nun mit dem Rehabilitationsprozess. Der Eingriff wurde in der Universitätsklinik Dexeus in Barcelona von Dr. Xavier Mir und Dr. Victor Marlet vorgenommen. Bei dem 90-minütigen Eingriff wurde der Bruch mit einer Titanplatte und acht Titanschrauben fixiert.

In den nächsten Tagen wird sich der Honda-Pilot aus dem Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS weiteren medizinischen Behandlungen unterziehen. Danach wird entschieden, wann er sein Comeback feiern kann. Der nächste Grand Prix findet von 3. bis 5. Juni in Barcelona statt.

Teammanager Michael Bartholemy erklärte: «Ein gebrochenes Schlüsselbein ist ein hoher Preis, den Tito für einen zunächst harmlos wirkenden Sturz zahlen musste. Die gute Nachricht ist, dass der Schaden nicht so groß war, wie zunächst befürchtet und er für die Behandlung schnell nach Barcelona zurückkehren konnte. Die Operation war ein Erfolg, aber wir müssen später in dieser Woche nochmals mit den Ärzten sprechen, um zu entscheiden, bei welchem Rennen Tito zurückkehren kann. Wie wir wissen, will Tito natürlich so schnell wie möglich wieder auf seinem Bike sitzen, aber wir wollen, dass er wieder vollkommen fit ist, bevor er das tut.»

Der Moto2-Weltmeister von 2014 und hat in seiner Rookie-Saison in der Königsklasse bisher elf WM-Punkte gesammelt und belegt derzeit WM-Rang 18.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm