Marc Márquez: In Spielberg mit Doohan gleichziehen?

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Marc Márquez feierte bereits 53 GP-Siege

Marc Márquez feierte bereits 53 GP-Siege

Beim Grand Prix von Österreich hat Marc Márquez die Chance, mit dem fünffachen Weltmeister Mick Doohan gleichzuziehen, was die Anzahl der GP-Siege betrifft. Nur sechs Fahrer konnten öfter siegen als Márquez.

Marc Márquez feierte in der Saison 2014 nicht nur 13 Saisonsiege, sondern brach auch einen weiteren Rekord. Der damals 21-Jährige wurde der erfolgreichste Rennfahrer aller Zeiten, wenn es um Siege pro Saison geht. Doch das ist auch deshalb der Fall, da Márquez 18 Saisonrennen zur Verfügung hatte. 1997, als der Australier Mick Doohan dominierte, fanden nur 15 WM-Läufe statt, von denen er zwölf gewann. Anteilig war Doohan also trotzdem erfolgreicher als Márquez.

Nun ist Márquez dem Australier jedoch auch in der Statistik, welche die Anzahl der GP-Siege insgesamt betrifft, dicht auf den Fersen. Márquez wurde 2010 Weltmeister der 125-ccm-Klasse, zwei Jahre später folgte der Moto2-WM-Titel. Als Rookie wurde er 2013 MotoGP-Weltmeister und wiederholte seinen Triumph im Jahr darauf. 2015 holte er fünf Siege, 2016 kam er bisher drei Mal als Erster ins Ziel.

Im Lauf seiner GP-Karriere erreichte der Spanier somit bereits 53 Siege. Zehn Siege in der 125-ccm, 16 in der Moto2 und bereits 27 in der MotoGP addieren sich auf 53 GP-Erfolge zusammen.

In der ewigen Bestenliste überholte der Repsol-Honda-Pilot bereits seinen Teamkollegen Dani Pedrosa und den siebenfachen Weltmeister Phil Read. Nun fehlt dem Spanier nur noch ein Sieg, um mit Mick Doohan gleichzuziehen. Nur sechs Fahrer konnten in der 68-jährigen Geschichte der Motorradweltmeisterschaft mehr Siege einfahren als der erst 23-jährige Marc Márquez.

   Fahrer  Siege insgesamt  MotoGP/500 ccm 350 ccm  Moto2/250 ccm  125 ccm 80/50 ccm
 1  Giacomo Agostini  122  68  54      
 2  Valentino Rossi  114  88    14  12  
 3  Angel Nieto  90        62  28
 4  Mike Hailwood  76  37  16  21  2  
 5  Jorge Lorenzo  64  43    17  4  
 6  Mick Doohan  54  54        
 7  Marc Márquez  53  27    16  10  
 8  Phil Read  52  11  4  27  10  
 9  Dani Pedrosa  51  28    15  8  
10  Jim Redman  45  2  21  18  4  
 10  Casey Stoner  45 38    5  2  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT