Meilensteine der MotoGP-Stars vor dem Österreich-GP

Von Andreas Gemeinhardt
MotoGP
In der langen Sommerpause zwischen dem Sachsenring-GP und dem Großen Preis von Österreich (12. bis 14. August 2016) in haben wir uns mit der aktuellen Statistik der Motorrad-WM befasst.

100
Andrea Doviziosos dritter Rang auf dem Sachsenring war zugleich die 100. Podiumsplatzierung für Ducati in der MotoGP-Königsklasse. 99 davon wurden in der aktuellen MotoGP-Ära von Casey Stoner (42), Loris Capirossi (23), Andrea Dovizioso (9), Troy Bayliss (5), Andrea Iannone (5), Valentino Rossi (3), Nicky Hayden (3), Toni Elias (2), Carlos Checa (2), Danilo Petrucci (1), Ruben Xaus (1), Cal Crutchlow (1), Alex Barros (1) und Scott Redding (1) eingefahren. In der ehemaligen 500ccm-WM gelang dies nur dem Italiener Bruno Spaggiari, der sich 1972 in Imola den dritten Platz eroberte.

62
Mit der Pole-Position von Marc Márquez auf dem Sachsenring stand der 23-jährige Spanier zum 62. Mal in seiner Karriere auf dem ersten Startplatz. Damit liegen nur noch Valentino Rossi und Jorge Lorenzo mit jeweils 63 Poles in der Statistik vor dem aktuellen MotoGP-WM-Leader.

47
Der Sieg von Marc Márquez in Hohenstein-Ernstthal bescherte ihm seine 47. Podiumsplatzierung, damit fehlen ihm nur noch ein Top-3-Resultat, um in der höchsten Motorrad-WM-Klasse zu Rennsport-Legende Mike Hailwood aufzuschließen.

37
Johann Zarco feierte in Sachsen nicht nur den Sieg, sondern beendete auch zum 37. Mal einen WM-Lauf auf dem Podium. Damit zog er mit seinem Landsmann Christian Sarron gleich. Kein anderer französischer Pilot stand öfter auf dem Treppchen, als die beiden France-Asse.

27
Der Red Bull Ring in Spielberg kommt als 27. Strecke neu zum MotoGP-Terminkalender hinzu, seit die ehemalige 500ccm-Klasse in der Saison 2002 abgelöst wurde. Mit Österreich sind es 19 Nationen, in denen ein Motorrad Grand Prix ausgetragen wird.

14
Seit 14 Rennen gewann keiner der Trainingsschnellsten in der Moto3 auch das Rennen. Der letzte Moto3-Pilot, dem dies gelang, war Enea Bastianini im vergangenen Jahr in Misano.

12
Johann Zarco feierte auf dem Sachsenring seinen 12. Moto2-Grand-Prix-Sieg. Nur zwei seiner Konkurrenten waren bisher erfolgreicher: Marc Marquez triumphierte 16 Mal in der Moto2-Klasse, Tito Rabat gewann 13 Moto2-WM-Läufe.

9
In den letzten beiden Rennen auf dem Sachsenring und in Assen erreichte keiner der Yamaha-Fahrer eine Podiumsplatzierung. Es ist neun Jahre her, dass die erfolgsverwöhnten Yamaha-Boys 2007 in Malaysia und Valencia das letzte Mal solch eine Pleite erlebten.

2
Jeweils zwei Honda-Piloten belegten auf dem Sachsenring und in Assen die ersten beiden MotoGP-Plätze. Letztmalig gelang das 2014 bei den Rennen in den USA und Argentinien.

1
Nachdem Alex Rins und Sam Lowes aufgrund ihrer Stürze am Sachsenring punktelos blieben, ist nun Takaaki Nakagami der einzige Moto2-Pilot, der in dieser Saison bisher in allen Rennen Zähler einfahren konnte.

0,059
Sachsenring-Sieger Johann Zarco überquerte die Ziellinie in Hohenstein-Ernstthal 0,059 Sekunden früher als Jonas Folger. Dies war das knappste Finish seit dem Malaysian Grand Prix 2010, als Roberto Rolfo das Rennen mit 0,04 Sekunden Vorsprung auf Alex de Angelis gewann.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7AT